KSM Racing Team holt Vizetitel in der DJKM

8. Oktober 2014, 10:16 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
KSM Racing Team holt Vizetitel in der DJKM

Ein schwieriges Saison-Finale der Deutschen Kart Meisterschaft (DKM) 2014 erlebte das KSM Racing Team am vergangenen Wochenende vom 4. bis 5. Oktober 2014 im belgischen Genk. Leider gelang es der Mannschaft um Teamchef Thomas Muchow diesmal nicht, ein siegfähiges Paket auf die Beine zu stellen. Für etwas Freude sorgte aber der Junioren-Vizetitel von Mick Junior.

„Ich kann zu diesem Wochenende nicht viel sagen. Wir haben es einfach nicht geschafft, um die Siege zu kämpfen. Es ist wirklich schade, dass so etwas bei dem wichtigsten Rennen des Jahres passiert. Nun gilt es die Daten zu analysieren und weiter an sich zu arbeiten. Natürlich freuen wir uns über den Vizetitel von Mick. Gerne hätten wir ihn aber auf dem obersten Podium gesehen“, fasste Teamchef Thomas Muchow zusammen.

Mit vier Fahrern ging der Tony Kart-Importeur in Belgien an den Start. Mit Mick Junior hatte man einen heißen Titelkandidaten im Rennen. Zusätzlich waren in der DJKM noch Lirim Zendeli und David Brinkmann vertreten. In der DKM stellte sich Maximilian Kurzbauer der starken Konkurrenz. Besonders fordernd war diesmal das Wetter. Am Freitag und Samstag bescherte der Herbst zwei schöne Sommertage, doch am Sonntag war es kühl und nass.

Nach den Vorläufen hatte Mick Junior weiterhin Titelchancen und ging als Neunter ins Rennen. Mit den Positionen fünf und acht verpasste er den Gesamtsieg am Ende aber knapp um drei Punkte. Sein Teamkollege Lirim Zendeli beendete die Rennen als Neunter und Zehnter. Freuen durfte sich David Brinkmann: Als 15. im ersten Finale holte er seine ersten Punkte in der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft.

Ebenfalls in den Punkterängen landete Maximilian Kurzbauer in der DKM. Der Österreicher wurde im ersten Finale Opfer eines Unfalls, kämpfte sich aber im zweiten Durchgang nach vorne und verbuchte seine ersten Zähler auf dem Konto. In drei Wochen wartet das nächste Rennen auf das Team. Auf der Heimstrecke in Kerpen findet das traditionsreiche Graf Berghe von Trips Memorial statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.