EM startet mit Italian Karting Grand Prix in Sarno

Auftakt für die Klassen OK und OK Junior

19. April 2018, 9:58 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann
EM startet mit Italian Karting Grand Prix in Sarno
Karting, , , , , , European Championship, Sarno, Italie, International Race, © KSP Reportages

Nach einer langen Winterpause geht es nun auch in der Europameisterschaft wieder los. Am kommenden Wochenende findet im italienischen Sarno der Auftakt für die OK-Klassen statt. Beim Italian Karting Grand Prix gehen 167 Fahrerinnen und Fahrer an den Start, darunter sind auch zehn Deutsche.

Mit dem Start der FIA Kart Europameisterschaft beginnt eine neue Ära im internationalen Kartsport. Nach dem WSK Promotion in den vergangenen fünf Jahren für die Geschicke der CIK-FIA-Events verantwortlich war, übernimmt in diesem Jahr RGMMC den Job des Promoters. James Geipel kennt sich bereits im Kartsport aus und war zuletzt für die Durchführung der Rotax Euro Series verantwortlich.

In Sarno fällt nun der Startschuss für die EM-Saison 2018 und in der OK-Klasse stehen die Deutschen ganz oben auf der Favoritenliste. Hannes Janker aus dem TB Racing Team gewann vor wenigen Wochen in Sarno die WSK Super Masters Series und möchte daran anschließen. Der Franke ist 2018 in Bestform, muss sich aber trotzdem in Acht geben. Die Konkurrenz ist groß und alle sind heiß auf den Titel. Neben Janker starten auch noch die Deutschen Hugo Sasse, Marius Zug, Phil Dörr und Luca Maisch (alle TB Racing Team). Ebenso gehen auch Felix Arnold (KSM Schumacher Racing Team) und Valentino Fritsch (Birel ART Racing) in dem 85 Teilnehmer starken Feld an den Start.

Bei den Junioren sind mit Jakob Bergmeister (KSM Schumacher Racing Team), Josh Dufek (Forza Racing) und Ben Dörr (TB Racing Team) drei deutsche Piloten vertreten. Insgesamt ist auch das Feld der Fahrer zwischen 12 und 14 Jahren stark besetzt. Mit dabei sind auch zwei Söhne ehemaliger Formel-1-Piloten. Enzo Trulli (CRG) und Sebastian Montoya (Tony Kart Racing Team) möchten in die Fußstapfen ihrer Väter treten. Enzo Trulli bewies zuletzt bei der DJKM in Lonato sein Talent. An seinem 13. Geburtstag feierte er direkt einen Sieg.

Bereits heute sind die Fahrerinnen und Fahrer zu den ersten inoffiziellen Trainings auf der Strecke. Los geht es dann morgen mit den offiziellen Trainings und dem anschließend Qualifying. Im Anschluss folgen dann zahleiche Heats, woraus sich die Startaufstellungen für die späteren Finals ergeben – diese starten dann am Sonntagnachmittag. Alle Rennaction wird am Samstag ab 9 Uhr und Sonntag ab 10 Uhr live auf www.cikfia.tv übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.