3. August 2018, 7:55 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Gewinnt Hannes Janker die Europameisterschaft

Heute fällt in Frankreich der offizielle Startschuss zum Finale der FIA Kart Europameisterschaft. 131 Fahrerinnen und Fahrer gehen an den Start und der Deutsche Hannes Janker gehört zu den großen Favoriten in der OK-Klasse.

Nach Italien, England und Deutschland geht es für die Fahrer der FIA Kart Europameisterschaft weiter nach Frankreich. Auf dem 1.215 Meter langen Kurs in Essay fallen die Entscheidungen in den Klassen OK Junior und OK. Insgesamt 131 Piloten sind dabei, darunter sechs aus Deutschland.

Angeführt werden die Klassements durch Paul Aron (Ricky Flynn Motorsport) und dem Deutschen Hannes Janker (TB Racing Team). In beiden Klassements haben sich die Führenden schon ein kleines Polster herausgefahren. Dabei liegen die Junioren noch enger zusammen. Aron trennen aktuell 17 Punkte von den Verfolgern Gabriele Mini (Parolin Racing Kart) und Gabriel Bortoleto (CRG Racing Team).

In der Senioren-Klasse führt der Deutsche Hannes Janker aus dem TB Racing Team die Gesamtwertung an. Nach Siegen in England und Deutschland hat er sich um 19 Punkten von Pedro Hiltbrand (CRG Racing Team) abgesetzt. Der Finne Juho Valtanen (Kohtala Sports) folgt aktuell als dritter, kann aber nicht mehr in den Titelkampf eingreifen.

Neben Janker sind aus Deutschland auch noch Hugo Sasse (TB Racing Team), Valentino Fritsch (BirelART), Ben Dörr (TB Racing Team), Josh Dufek (Forza Racing) und Jamie Colin Böninghausen (KSM Schumacher Racing Team) vertreten.

Bereits seit Mittwoch sind die Fahrer zu den Trainings Vorort. Der offizielle Startschuss fällt dann heute mit den freien Trainings und dem Zeittraining am Abend. In den Heats am Samstag und Sonntagvormittag fallen dann die Entscheidungen um den Einzug in die Finals – die jeweils besten 34 Piloten ziehen in den Endlauf ein.