Academy Trophy geht ins fünfte Jahr

Großer Ansturm auf 51 Startplätze

17. Februar 2014, 9:26 | Autor: Marcel Krause
Academy Trophy geht ins fünfte Jahr

Nie waren die Plätze für die CIK-FIA Academy Trophy so begehrt wie dieses Jahr, bereits 36 Nationen haben ihre talentiertesten Fahrer für die 51 Startplätze nominiert. Gefahren wird auf den Strecken in Genk, Wackersdorf und Sarno.

Die CIK-FIA Karting Academy Trophy gilt als Nationen-Wettbewerb. Die besten Piloten verschiedenster Länder treten gegeneinander an und kämpfen mit Einheitsmaterial um Siege und Meisterschaftspunkte. Wie schon in den Jahren zuvor, werden die Pilotinnen und Piloten mit Parolin Einheitschassis und FIM Einheitsmotoren auf die Reise gehen. Um einen technisch und finanziell fairen Wettbewerb zu gewährleisten, werden die Motoren unter den Fahrern ausgelost. Overalls und Handschuhe sind ebenfalls einheitlich und werden von MIR zur Verfügung gestellt. Die Reifen, welche nicht im Startgeld enthalten sind, liefert Bridgestone. Für die erste Veranstaltung sind drei neue Sätze zugelassen und für die anderen beiden Läufe jeweils zwei neue und zusätzlich fürs Training ein gebrauchter.

Auch in diesem Jahr umfasst das Championat drei Rennwochenenden, welche im Rahmen der CIK-FIA Europa- und Weltmeisterschaft ausgetragen werden. Das erste Rennen findet, wie auch im letzten Jahr, im belgischen Genk statt. Den zweiten Lauf wird Deutschland, in Wackersdorf ausrichten und das Finale  wartet im italienischen Sarno. Wer für Deutschland an den Start geht, steht derzeitig noch nicht fest.

Termine:
12. bis 15. Juni in Genk (BE)
11. bis 13. Juli in Wackersdorf (D)
10. bis 12. Oktober in Sarno (IT)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.