6. Mai 2015, 9:00 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Gleich mit drei Neueinsteigern startete TR Motorsport beim Auftakt der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft in Wackersdorf. Trotz der geringen Erfahrung mischten die Youngsters das internationale Teilnehmerfeld auf und fuhren allesamt Meisterschaftspunkte ein.

Auf dem 1.222 Meter langen Kurs des Prokart Raceland Wackersdorf startete die neue Saison der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft. Die Nachwuchsklasse in dem höchsten deutschen Kartsport-Prädikat war auch diesmal stark besetzt. 25 Fahrerinnen und Fahrer aus dem In- und Ausland gingen an den Start. Darunter auch drei Schützlinge des Jesolo-Teams TR Motorsport. Jusuf Owega, Phil Hill und Luke Raspudic stiegen aus der Bambini-Klasse direkt in die DJKM auf.

Schon nach dem Zeittraining wurde deutlich, dass sich das Trio nicht verstecken braucht. Luke Raspudic war toller Siebter vor Jusuf Owega auf Rang 13 und dem 15. Phil Hill. Eine Schippe drauf legte Raspudic im ersten Heat, mit einer tollen Fahrt verbesserte er sich auf Position fünf. Leider warf ihn ein späterer Ausfall auf Gesamtposition 18 zurück. Jusuf Owega landete ebenfalls in einem Vorlauf in den Top-Ten und nahm das erste Finale als 16. in Angriff. Der Dritte im Bunde Phil Hill folgte als 22.

In den Finals waren die Bedingungen für die drei Rookies nicht einfach. Wechselhaftes Wetter sorgte für schwierige Streckenbedingungen, unterkriegen ließen sie sich aber nicht. Alle drei sahen in den Rennen das Ziel und stellen den Anschluss zum Mittelfeld her. Am Abend gab es allen Grund zur Freude, beim ersten Auftritt in der höchsten Deutschen Kartserie erreichten alle drei die Punkteränge.

Teamchef Rade Trnavac lobte seine Junioren am Abend: „Uns war bewusst, dass wir es schwer haben. Die Drei haben noch sehr wenig Erfahrung in der KF Junior und bestritten ihr erstes Rennen in der DJKM. Neben der starken Konkurrenz, hat es diesmal das Wetter nicht einfacher gemacht. Dafür haben sie sich super geschlagen und in den Heats schon erste Ausrufezeichen gesetzt.“

In wenigen Tage reist das Team schon zum nächsten Rennen, dann gastiert das ADAC Kart Masters zum ersten von fünf Rennen auf dem Hunsrückring/Hahn.