5. Mai 2015, 20:54 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Am vergangenen Wochenende wartete die nächste Premiere auf RTG Kartsport. In Wackersdorf startete das Top-Kart-Team erstmalig in der Deutschen Kart Meisterschaft. Die Fahrer Niklas Kry und Fabio Scherer zeigten eine starke Performance und stellten den Anschluss zu den Top-Ten her.

Auch in 2015 gehört die Deutsche Kart Meisterschaft zu den anspruchsvollsten Rennserien der Welt. 25 Fahrer aus dem In- und Ausland gingen bei wechselhaftem Wetter an den Start, darunter auch die beiden RTG-Schützlinge Niklas Kry und Fabio Scherer. Nach dem die freien Trainings am Freitag komplett auf nasser Strecke stattfanden, war es am Samstag im Verlauf des Qualifying und der Vorläufe trocken.

Das Duo stellte sich schnell auf die neuen Bedingungen ein und lieferte eine solide Leistung ab. Kry beendete seine Läufe als Zehnter und Elfter. Teamkollege Fabio Scherer wurde sogar in einem Rennen als Neunter abgewinkt. „Mit dem heutigen Tag bin ich durchaus zufrieden. Wir sind konkurrenzfähig und haben in den Finals eine Chance in die Punkteränge zufahren“, sagte Teamchef Torsten Glitzenhirn.

Im ersten Finale am Sonntagmorgen waren die Bedingungen denkbar schlecht. Nur die Ideallinie war abgetrocknet, trotzdem startete das gesamte Feld mit profillosen Slickreifen. Niklas lieferte ein tolles Rennen ab und kämpfte sich in den 21 Rennrunden auf Rang elf nach vorne. Auch im zweiten Durchgang war er auf Top-Ten-Kurs, bis er wegen einem technischen Problem vorzeitig ausschied. Der Schweizer Fabio Scherer sah hingegen in beiden Durchgängen als 18. und 19. die Zielflagge.

„Nach dem Samstag hat sich der gute Trend heute fortgesetzt. Beide Fahrer haben ihren Rückstand zur Spitze verkürzt und Niklas hing im zweiten Rennen mitten im Spitzenpulk. Leider musste er sein Rennen frühzeitig beenden“, fasste Glitzenhirn zusammen.

Weiter geht es für das Team schon am kommenden Wochenende. Dann gastiert das ADAC Kart Masters auf dem Hunsrückring/Hahn, der Heimstrecke des Top-Kart-Teams.