Niels Tröger übernimmt Gesamtführung in der DJKM

Nach tollem Wochenende in Kerpen will er weiter Gas geben

30. Mai 2017, 14:54 | Autor: Fast-Media - Christian A. Hoch
Niels Tröger übernimmt Gesamtführung in der DJKM

„Das war schon echt ein richtig tolles Wochenende“, strahlte Niels Tröger am Sonntagabend in Kerpen. Der Nachwuchsfahrer aus dem CRG TB Racing Team sicherte sich dank einer tollen Performance auf dem Erftlandring die Führung in der Gesamtwertung der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft.

Michael Schumacher, Sebastian Vettel, Nico Hülkenberg – große Namen des deutschen Motorsports. Allesamt haben sie ihre Karrieren im Kartsport begonnen und unter anderem auf dem traditionsreichen Erftlandring ihre Runden gedreht. Am vergangenen Wochenende raste auch Niels Tröger im Rahmen der höchsten deutschen Kartrennserie um die Kurven in Kerpen – und zeigte dabei von Beginn an sein ganzes Potenzial. Schon nach dem Qualifying lag der CRG-Pilot auf dem starken fünften Platz.

Der 14 Jahre alte Nachwuchspilot gab sich mit diesem guten Zwischenresultat aber noch lange nicht zufrieden: „Ich habe ein richtig gutes Gefühl für dieses Wochenende und weiß, dass ich auf jeden Fall ganz vorne mit dabei sein kann. Das will ich beweisen.“ Seinen Worten ließ der ambitionierte Kartpilot direkt Taten folgen: Position zwei im ersten und vier im zweiten Heat bedeuteten Startrang drei für die Rennen – eine sehr gute Ausgangslage.

153 Piloten aus 20 verschiedenen Nationen duellierten sich am gesamten Wochenende und wollten am Sonntag die wichtigen Zähler in den Finalläufen ergattern. Trotz der anspruchsvollen Strecke und der hochkarätigen Konkurrenz, ließ sich Niels Tröger auch in den Rennen nicht beeindrucken. Nach intensivem und packenden Fight behauptete er zunächst im ersten Lauf seinen Podiumsplatz.

Das zweite Finale wurde dann zu einem Krimi: Wieder auf Rang drei liegen sahen die zahlreichen Zuschauer einen entschlossenen Niels Tröger. Der Youngster nutzte seine Chance und fuhr als Zweiter über den Zielstrich. „Mein Konkurrent wollte noch einmal ganz vorne angreifen, das hat aber nicht so funktioniert. Diese Lücke habe ich erkannt und die Chance genutzt. Ein tolles Gefühl“, strahlte er im Ziel.

Dank dieser couragierten und konzentrierten Performance sicherte sich der junge Sachse nach dem zweiten Event der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft den Spitzenplatz im Gesamtranking. „Es erfüllt mich natürlich mit Stolz. Dennoch weiß ich auch, dass es beim nächsten Lauf wieder ganz anders kommen kann. Wir werden weiter hart arbeiten um am Jahresende auf den Top-Rängen zu stehen“, sendete er ein klares Zeichen an die Konkurrenz.

Die nächste Chance, um Siege zu kämpfen hat Niels beim ADAC Kart Masters in Wackersdorf. Vom 17.-18. Juni ist das Championat des zweitgrößten Automobilclubs der Welt in der Oberpfalz zu Gast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.