Mike David Ortmann verabschiedet sich aus dem Kartsport

21. August 2014, 17:38 | Autor: Mike Ortmann
Mike David Ortmann verabschiedet sich aus dem Kartsport

Mike Ortmann hat sich mit einem gelungenen Auftritt beim DJKM-Rennen in Oschersleben aus dem Kartsport verabschiedet. Der Youngster aus Berlin belegte im international hochrangig besetzten Starterfeld des ranghöchsten deutschen Junioren-Kartsport-Prädikats die Positionen 18 sowie 16 und wird sich ab sofort auf seinen Formelsport-Einstieg in der kommenden Saison vorbereiten.

Die Magdeburger Börde präsentierte sich beim dritten Saisonlauf zur DJKM mit recht unbeständigen Witterungsbedingungen. Ortmann fuhr in seiner Zeittrainingsgruppe die elftschnellste Zeit im 44-köpfigen Starterfeld, fiel in den Vorläufen nach zwei unverschuldeten Kollisionen jedoch bis auf die 34. Gesamtposition zurück.

Ein fünfter Rang im undankbaren Hoffnungslauf brachte schließlich doch die erfolgreiche Qualifikation für die Finalläufe, die dann allerdings erneut mit heftigen Rangeleien über die Bühne gehen sollten.

Der 14-Jährige machte in beiden Rennen jeweils schnell Plätze gut, wurde dann aber nach diversen Schubsern und unfairen Kontakten etwas eingebremst. Mit den Positionen 18 und 16 war Ortmann in Anbetracht seiner sehr konkurrenzfähigen Rundenzeiten und der schwierigen Ausgangsposition nicht komplett unzufrieden, konnte aber auch seine Vorfreude auf die nun anstehenden Formeltestfahrten nicht verheimlichen:

„Unsere gute Performance in beiden Finalrennen zeigt sich zwar nicht in den Ergebnislisten, ist aber mit unseren konstant schnellen Rundenzeiten und zahlreichen erfolgreichen Überholmanövern deutlich belegt. Es wurde erneut extrem hart um jede Position gekämpft und die Rennleitung musste zahlreiche Zeitstrafen gegen unfaire Konkurrenten aussprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.