Barisic`s Hoffnung auf große Punkteausbeute geplatzt

22. August 2014, 15:52 | Autor: Zoran Barisic
Barisic`s Hoffnung auf große Punkteausbeute geplatzt

Den fünften und vorletzten Lauf des Westdeutschen ADAC Kart Cup auf dem Vogelsbergring, hatte sich Marko Barisic am vergangenen Wochenende auch anders vorgestellt. Auf mit einer seiner Lieblingsstrecken, dominierte der ADAC Team Nordrhein Kandidat das Freitagstraining der X30 Junioren im Nassen überlegen.

Mit abtrocknender Strecke am Samstag, viel Ihm die Wahl für die richtige Übersetzung recht schwer. Seine Rundenzeiten konnte er im trockenen stetig verbessern, jedoch fehlten Ihm immer ein paar Zehntel zur Spitze. Das zwanzigköpfige Starterfeld war an diesem Rennwochenende hochkarätig besetzt und es galt für Ihn, sich hier bestmöglich zu platzieren und besser als wie beim letzten Rennen in Hahn/Hunsrück ab zu schneiden.

Im freien Training am Sonntagmorgen reite sich der sympathische Youngster noch im Mittelfeld ein und war für den Augenblick zufrieden mit seinem Setup. Das Blatt wendete sich aber mit dem Zeittraining und bedingt durch zu geringen Reifendruck, war nicht mehr als Position 16 zum Start in den ersten Lauf für Marko drin. Den Kopf lies er nicht hängen und bewies seine Stärke bei den Starts. In beiden Rennen ging er hochkonzentriert an den Start und zeigte, das auch in der langgezogenen Linkskurve hinter Start/Ziel, rechts überholt werden kann. Dies gelang Ihm in beiden Rennen und für wenige Runden fand er sich in den Top 10. Allerdings war da ja noch die Übersetzung, die eigentlich passen sollte. Im ersten Rennen um so weniger, aber im zweiten Rennen um so besser, jedoch nicht perfekt. Die Tageswertung absolvierte er mit dem vierzehnten Platz und war sichtlich enttäuscht. Für den erst vierzehnjährigen Aachener wiederum ein Wochenende zum abhaken und vergessen. Dennoch freut er sich bereits heute auf das anstehende Finale des WAKC am 13+14 September in Liedolsheim. Eine weitere Rennstrecke die Ihm liegt und die er gerne fährt, denn dort hat er in 2013, beim Bundesendlauf in der Klasse World Formula den Vizetitel geholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.