Doppelsieg für Kraft Motorsport in Oppenrod

Top-Leistung beim Auftakt der RMC Clubsport

15. Juni 2021, 16:30 | Autor: Fast-Media | Luca Köster / Bilder: Robert Lee
Doppelsieg für Kraft Motorsport in Oppenrod

Mit einem Großaufgebot von zwölf Fahrern ging es für Kraft Motorsport am zurückliegenden Wochenende zum Auftakt der Rotax Max Challenge Clubsport ins hessische Oppenrod. Dabei legte die Mannschaft um Kilian Kraft einen beeindruckenden Saisonstart hin und lieferte eine erfolgreiche Vorstellung ab. Neben zwei Laufsiegen bei den Rotax Junioren gingen insgesamt acht Pokale an die Schützlinge des Teams aus Gyhum-Bockel.

Knapp 130 Fahrer*innen machten sich am vergangenen Wochenende auf den Weg in die Stefan-Bellof-Arena nach Oppenrod. Bei besten Wetterverhältnissen und hochsommerlichen Temperaturen gastierte das Clubsport-Championat der RMC dort zu den ersten beiden Wertungsläufen der noch jungen Saison. In fünf Kategorien gab Kraft Motorsport dabei mit seinen Piloten Vollgas und feierte einen Saisonstart nach Maß.

Bei den Junioren gab Janne Stiak das Tempo vor. Schon im Zeittraining setzte der Niedersachse mit der Pole-Position ein deutliches Ausrufezeichen und unterstrich sein Können daraufhin in den Rennen. Zwei souveräne Start-Ziel-Siege gingen auf das Konto des Wunstorfers. Luis Dettling war seinem Teamkollegen dabei dicht auf den Fersen und sorgte in den Rennen jeweils als Zweiter für eine Kraft Motorsport-Doppelspitze.

Werbung

Auch Adrian Röhr und Gregor Feigenspan mischten gut mit. Im finalen Wertungslauf kämpften sich die beiden Nachwuchsrennfahrer bis in die Top-Ten nach vorne und landeten auf den Positionen acht und neun. Jonne Mörtz hatte hingegen weniger Glück und fand sich nach Kollisionen im Verfolgerfeld wieder.

Bei den Senioren führte Max Busch das interne Teamranking als Zweiter des Zeittrainings an. Im ersten Rennen büßte der 17-jährige eine Position ein, fand im zweiten Durchgang jedoch zu alter Stärke zurück und fuhr auf Platz zwei. Finn Stiak feierte dahinter ein gutes Comeback, ging in den Rennen an seinen Kontrahenten vorbei und reihte sich letztlich hinter Max als guter Dritter ein.

In der Club-Wertung der Senioren griff Tim Prinzler in das Lenkrad. Nach einem Wertungsausschluss im Zeittraining fand sich der Youngster am Ende des Feldes wieder. Von dort aus überzeugte Tim allerdings mit einer starken Aufholjagd und kam gleich zwei Mal als Dritter das Ziel. Ian-Dominique Baruk zog mit seinem Teamkollegen mit und rangierte im entscheidenden Moment auf Platz vier.

Im Qualifying der DD2-Kategorie sorgten Janik Herrmann und Jannik Jakobs mit den Plätzen zwei respektive drei für einen tollen Einstand. In den Wertungsläufen drehte Jakobs das Kräfteverhältnis um und fuhr mit zwei zweiten Plätzen zum Silberpokal. Herrmann büßte etwas Speed ein, sicherte sich mit Rang vier in der Tageswertung aber dennoch ein Top-Ergebnis.

In der DD2 Club-Wertung war Phillip Stern als Solist unterwegs. Im Zeittraining noch etwas hinter seinen Möglichkeiten, gab der Bremer in den Rennen Vollgas. Auf Platz drei im ersten Durchgang folgte ein Sieg im zweiten Lauf, der Phillip am Abend den Gewinn der Tageswertung bescherte.

„Besser hätte der Start in die RMC Clubsport-Saison nicht laufen können. In allen Klassen waren wir durchweg konkurrenzfähig und haben zur Benchmark gehört. Insbesondere Janne hat einen super Job gemacht und unsere Möglichkeiten einmal mehr unterstrichen. Daran gilt es nun anzuknüpfen, um auch beim Start der RMC Germany mit ähnlichen Erfolgen auftrumpfen zu können“, freute sich Kilian Kraft am Abend.

Schon am kommenden Wochenende geht es für Kraft Motorsport in die nächste Runde. Dann startet in Oschersleben der Norddeutsche ADAC Kart Cup in die neue Rennsaison, ehe im Anschluss am 26. und 27. Juni im bayerischen Wackersdorf die RMC Germany ihren Saisonauftakt feiert.