Erfolgreicher Rotax-Saisonstart für Dörr Motorsport

Sieg und internationale Top-Positionen für Kart Republic-Team

16. Juni 2021, 9:45 | Autor: Fast-Media | Luca Köster
Erfolgreicher Rotax-Saisonstart für Dörr Motorsport

Erstmalig geht es für Dörr Motorsport in dieser Saison mit einem eigenen Team in der Rotax Max Challenge an den Start. Der Kart Republic-Importeur feierte in den vergangenen Wochen den internationalen sowie nationalen Saisonauftakt und wusste dabei auf ganzer Linie zu überzeugen. Neben Top-Positionen bei der RMC Euro Trophy im italienischen Adria verbuchte die Mannschaft einen Doppelsieg beim Auftakt der RMC Clubsport im hessischen Oppenrod.

Spannende Wochen liegen hinter Dörr Motorsport und seinen beiden Protagonisten Tim Mika Metz und Marc Bartels. Bereits zwei Rennen absolvierte das Kart Republic-Team in der noch jungen Saison und blickt schon jetzt auf einen erfolgreichen Einstand in das Jahr 2021 zurück.

Zum ersten Mal ernst wurde es für das Dörr Motorsport-Duo Ende Mai in Italien. Bei der offiziellen Rotax-Europameisterschaft legte das Team in Adria seine internationale Bewährungsprobe ab und bestand diese mit Bravour. Tim Mika Metz etablierte sich im über 40-köpfigen Feld der DD2 unter den Top-Piloten und schrammte am Ende als Sechster nur knapp an einer Platzierung in den Pokalrängen vorbei. Auch Marc Bartels mischte gut mit und beendete die Rennen auf den Positionen 22 und 25.

Werbung

Auf nationaler Ebene ging es daraufhin am zurückliegenden Wochenende weiter. Beim Eröffnungsrennen der Rotax Max Challenge Clubsport in Oppenrod setzte Dörr Motorsport-Schützling Tim Mika zum Saisonauftakt ein Ausrufezeichen. Nach der Pole-Position im Zeittraining entschied der Senioren-Aufsteiger beide Wertungsläufe souverän für sich und fuhr somit zum blitzsauberen Doppelerfolg. Marc rundete die gute Vorstellung daneben ab und kam als Sechster respektive Siebter in das Ziel.

„Unsere ersten beiden Rennwochenenden der Saison stimmen uns sehr positiv. Sowohl auf nationaler Ebene als auch im internationalen Vergleich haben wir uns überaus konkurrenzfähig gezeigt und konnten nun schon unsere ersten Siege einfahren. Das Material von Kart Republic funktioniert super. Wir werden alles daransetzen, um bei den nächsten Rennen an unsere Auftakt-Performance anzuknüpfen“, resümierte Teamchef Finn Albig die vergangenen Wochen.

Viel Zeit zur Erholung bleibt der Mannschaft von Dörr Motorsport nun nicht. Am 26. und 27. Juni startet im bayerischen Wackersdorf die Rotax Max Challenge Germany in die neue Saison. Dort will das Kart Republic-Team mit vier Fahrern in der DD2-Kategorie aufs Ganze gehen.