WAKC-Führung weiter ausgebaut: Marek Schaller

Rang zwei auf dem Hunsrückring/Hahn

28. Juni 2016, 18:18 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
WAKC-Führung weiter ausgebaut: Marek Schaller

Am vergangenen Wochenende wartete auf Marek Schaller das vierte Rennen des Westdeutschen ADAC Kart Cup. Bei teilweise schwierigen Wetterbedingungen lieferte der amtierende Champion wieder eine starke Leistung ab und baute seine Führung im Gesamtklassement der ADAC Regionalserie weiter aus.

Bis jetzt verläuft die Saison 2016 für Marek Schaller nach Plan. Der junge Westfale aus Erndtebrück tritt als amtierende X30 Junior-Champion im Westdeutschen ADAC Kart Cup an und ist auf dem besten Weg seinen Titel zu verteidigen. Am vergangenen Wochenende bog die Regionalserie in die zweite Jahreshälfte ein. Der Hunsrückring/Hahn begrüßte bei wechselhaftem Wetter 140 Fahrerinnen und Fahrern in den verschiedenen Klassen.

Mit 32 Junioren war das Feld von Marek stark besetzt. Bereits im Zeittraining unterstrich er seine Ambitionen, als Dritter sicherte er sich einen Platz in der zweiten Startreihe. Doch ganz so einfach war es diesmal auf der 1.377 Meter langen Strecke nicht. „Wir haben es schwer ein passendes Setup zu finden. Platz zwei ist daher eine super Ausbeute“, erklärte der Schützling des ADAC Westfalen e.V.

Auch in den späteren Wertungsläufen gehörte er zu den Topfahrern und lieferte sich packende Duelle. Im Ziel reichte es wieder jeweils zu Rang zwei und selbiger Position auch in der Tageswertung. Als bester WAKC-Stammfahrer baute Marek damit seine Führung auf über 25 Punkte aus. „Das war ein wirklich guter Tag für uns. Durch die Doppelveranstaltung mit dem ADAC Kart Cup war das Feld stark besetzt. Ich führe nun beide Wertungen an, so darf es weiter gehen“, fasste der Fahrer aus dem Team RMW Motorsport zusammen.

Bereits in zwei Wochen geht es für Marek weiter. Dann startet er beim Halbzeitrennen des ADAC Kart Masters auf dem Erftlandring in Kerpen. In seiner Debütsaison führt der Youngster auch in der stärksten Kartrennserie Deutschlands das Gesamttableau an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.