7. September 2016, 20:40 | Autor: Dieter Wolff

Bei unbeständigen und damit sehr schwierigen Wetterverhältnissen starteten die Mach1 Piloten des DS Kartsportteams in Schaafheim. Am Start waren sieben Piloten des Teams, darunter auch Julien Rehberg, der bis dahin Führende der Gesamtwertung der Bambiniklasse.

Insgesamt gab es erfreuliche Ergebnisse für DS Kartsport, auch wenn der ganz große Erfolg in der Meisterschaft ausblieb. Trotzdem kann man Julien Rehberg nach tollen Rennen zur Vizemeisterschaft im WAKC gratulieren. Auch Karsten Lehmann, der wie seine Teamkollegen Björn Liedtke und Günter Lakaff bei den X30 Super startete, glänzte im Finale und kam nach einem zweiten und einem dritten Platz in den Rennen auf den zweiten Platz der Tageswertung. Tim Hartelt bei den Bambini und Benjamin Brunner in der Bambini light Klasse schnitten ebenfalls gut ab und kamen in allen Rennen unter die Top Ten. Abgerundet wird das gute Rennwochenende durch den vierten Platz in der WAKC Meisterschaft bei den X30 Senioren für Alex Schneider. Trotz widriger Verhältnisse und mehreren Karambolagen mit Gaststartern schaffte es der sympathische Mach1 Pilot, seinen Gesamtplatz zu halten. Alex: „Ausschlaggebend war, dass wir aufgrund einer Idee unseres Teamchefs im letzten Rennen Regenreifen aufzogen und es tatsächlich kurz vor dem Start wieder anfing zu regnen. Dadurch konnte nochmals Punkte einfahren, die mir meinen vierten Platz sicherten. Danke dafür an Teamchef Detlef Schulz und auch an meinen Vater und Mechaniker Wolfgang Schneider!“

Auch Detlef Schulz zeigte sich zufrieden: „Tolles Ergebnis für Julien Rehberg, der die erste Saison in unserem Team fährt, auch Alex hat sich in seiner ersten X30 Senior Saison toll geschlagen. Aber auch alle anderen Fahrern und Mechanikern des Team gehört mein Respekt, denn es galt schwierige Wetterverhältnisse zu meistern.“ Schon in der nächsten Woche geht es weiter im SAKC, dort findet das Finale in Wackerdorf statt.