26. April 2016, 0:39 | Autor: KartZilla Racing

Auch beim zweiten Aufeinandertreffen des WAKC Starterfeldes im saaländischen Uchtelfangen am 24.April lief es für das neue KartZilla Racing Team annähernd optimal.

Im den Rennen der Bambini konnte der Mainzer World Formula Light Pilot Felix Wahl seine bereits in Kerpen gezeigte Form nochmals steigern und dominierte das gesamte Starterfeld dermaßen, dass er sein Top-Kart im zweiten Lauf sogar mit einem 18-sekündigen Vorsprung auf das restliche Feld in das Ziel brachte. Dem hatten seine beiden Teamkollegen Nico Spindler (Hüffelsheim/Maranello) und Yannik Guckeisen (Oberndorf/Birel) wenig entgegenzusetzen. Diese landeten auf Rang zwei und drei der Wold Formula Light und komplettierten damit das Podium.

Bei den Bambini musste Colin Blankenburg (Wittlich/Mach1) leider krankheitsbedingt vorzeitig die Segel streichen und konnte am Sonntag nicht mehr antreten. Die Hoffnung lag nun auf den Kart Masters erprobten Steininger Mach1-Piloten Tim Hartelt und Finn Grube (Schweppenhausen/Jesolo). Tim Hartelt fiel leider im ersten Lauf mit technischem Problem bereits in der Einführungsrunde aus. Da konnte im zweiten Rennen nur noch Schadensbegrenzung betrieben werden. Finn Grube kämpfte sich derweil mit unterlegenen Rundenzeiten durchs Mittelfeld. Am Tagesende reichte es für Hartelt nur zu Platz zehn, für Grube noch zu Rang sieben.

Bei den World Formula lieferte sich der Meisterschaftsführende Jannek Matenaar (Saulheim/Swiss Corse) im ersten Rennen einen herrlich anzusehenden Kampf um Platz drei, welchen er bei der Zieldurchfahrt auch behaupten konnte. Selbiges Ergebnis im zweiten Rennen führte zu Platz drei in der Tageswertung. Damit behält Matenaar die Meisterschaftsführung.