Felix Wahl holt Tagessieg beim WAKC in Liedolsheim

Mainzer zeigt tolle Moral bei sensationeller Aufholjagd

11. Mai 2017, 19:35 | Autor: Fast-Media - Jannik Schlüter
Felix Wahl holt Tagessieg beim WAKC in Liedolsheim

Der Saisonstart des Westdeutschen ADAC Kart Cup in Kerpen hätte für Felix Wahl nicht schlechter laufen können. Mit einem Ausfall und Platz 16 hatte der Mainzer viel Pech. Am vergangenen Wochenende in Liedolsheim lief es nun deutlich besser für Felix: Trotz einiger aufregender Momente zeigte der Youngster konstant gute Leistungen und holte am Ende sogar den Tagessieg in der X30 Junior-Klasse.

Die Wetterbedingungen an diesem Wochenende waren extrem. In der Arena of Speed im baden-württembergischen Liedolsheim kämpften die insgesamt 90 Piloten mit wechselhaften Bedingungen und teilweise nasser Fahrbahn. Das spürte zu Beginn auch Felix Wahl: „Ich habe etwas gebraucht um mich an den nassen Untergrund zu gewöhnen“.

Beim Qualifying schöpfte der Schützling von RMW Motorsport sein volles Potenzial noch nicht aus und blieb hinter seinen Ansprüchen zurück. Für ihn sprang nur Startposition zehn heraus. „Das kann ich natürlich deutlich besser. Ich war einfach noch nicht zu 100 Prozent fokussiert“, ärgerte sich Felix nach dem Zeittraining. 

Von der ungewohnten Platzierung ließ sich der 13-Jährige aber nicht aus dem Konzept bringen und schaltete schlagartig auf Topform um. In einem turbulenten Rennen raste der Mainzer auf dem 1.060 Meter langen Circuit schon nach kurzer Zeit an zwei seiner Kontrahenten vorbei auf den achten Platz. Auf seinem Weg an die Spitze kam es jedoch zu einer Kollision. Die Konsequenz: letzter Platz. Davon ließ sich Felix aber nicht kleinkriegen und startete eine sensationelle Aufholjagd. Mit schnellen und gekonnten Überholmanövern auf der nassen Fahrbahn, kletterte Felix bis auf den zweiten Platz nach vorne. „Das Rennen hat mir alles abverlangt, aber ich habe eine tolle Moral bewiesen“, freute sich Felix über seine starke Aufholjagd. 

Das zweite Rennen überstand der Rheinländer dann ohne weitere Rückschläge. Zwischenzeitlich fiel er zwar auf den vierten Platz zurück, kämpfte sich aber auf seine Ausgangsposition zurück und hatten allen Grund zur Freude. Durch seine konstant guten Leistungen ging der 13-Jährige am Ende sogar als Tagessieger hervor. „Es war ein sehr gelungenes Wochenende, das ich ohne mein Betreuerteam nie so gut hinbekommen hätte“, dankte Felix auch RMW Motorsport.

In der Meisterschaft steht der Nachwuchspilot nun auf einem starken fünften Rang. Weiter geht es für Felix beim WAKC in drei Wochen im hessischen Wittgenborn. „Ich hatte im ersten Rennen viel Pech, aber ich habe jetzt gezeigt, wozu ich fähig bin. Darauf will ich aufbauen“, lautet seine Kampfansage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.