Erstes Podium für Ben Schimke beim WAKC Finale

19. September 2015, 9:32 | Autor: Silvio Schimke
Erstes Podium für Ben Schimke beim WAKC Finale

Am 13. September fand in Schaafheim das Finale zum Westdeutschen ADAC Kart Cup statt. Die Klasse WorldFormula hatte mit 28 Piloten ein sehr gut gefülltes Startfeld. Zudem waren viele Meisterschaftsentscheidungen noch offen. Also die beste Grundlage für gutes Racing.

Die freien Trainings zeigten dass es für Ben Schimke (Kosmic, Alljo-Hima-KartTeam) viel besser laufen sollte als beim letzten Rennen in Wittgenborn. Ein Top-Ten Platz im Feld von knapp 30 Fahrern wäre am Ende ein Erfolg.

Nachdem es am Morgen noch mit Regenreifen auf die Strecke ging, war bis zum Qualifying alles abgetrocknet. Auf der Stecke dann der erste, kleine Schock: Kaum Beschleunigung, irgendetwas stimmt nicht mit dem Motor. Die zehn Minuten Zeittraining sind knapp, aber es half nix – raus in die Box und nachgucken. Der Fehler bei der Luftklappe war schnell gefunden und behoben. Am Ende stand ein guter achter Platz auf der Zeitenliste.

Im ersten Rennen kämpfte sich Ben mit einem guten Start in der Gruppe um die Plätze fünf bis acht. In der letzten Runde gab es nochmal einige harte Fights so dass am Ende Platz sieben als Ergebnis fest stand.

Einen absoluten Reifenpoker gab es im zweiten Durchgang. Es begann leicht zu regnen, doch vor dem Rennstart hörte der Regen langsam auf. Die Stecke war nass, alle hatten Regenreifen am Vorstart montiert. Kurzfristig wurde durch unseren Teamchef Oliver entschieden auf Slicks umzubauen, somit waren wir die ersten in der Startaufstellung mit Slicks. Nach den ersten Runden war klar das Slicks die bessere Wahl waren, Ben übernahm die Führung und hielt diese auch lange. Dann holten die anderen Slick bereifen Piloten wieder auf und es gab einen prima Fight um die ersten Plätze. Durch einen kleinen Rempler rutsche Ben ans Ende der Führungsgruppe und er überquerte auf Platz vier die Ziellinie. „Trotzdem ein schönes Rennen! Danke an unseren Teamchef Oliver Brauer für die clevere Reifen Entscheidung“, freute sich der Youngster im Ziel.

In der Tageswertung reiche es dann sogar zum dritten Platz, damit ereichte Ben das erste Podium im Westdeutschen ADAC Kart Cup und toppte die klare Zielstellung Top-Ten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.