22. Juni 2020, 10:51 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann

Saisonstart am 12. Juli auf der Breitwangbahn

Die Teilnehmer des Süddeutschen ADAC Kart Cup dürfen sich auf den Saisonstart freuen. Am 12. Juli geht es in Bopfingen los. Jedoch findet die Veranstaltung unter Einhaltung strenger Auflagen statt. Die Teilnehmeranzahl ist auf 70 beschränkt.

Als erste ADAC Regionalserie beginnt für den Süddeutschen ADAC Kart Cup am 12. Juli die Rennsaison 2020. Auf der Breitwangbahn in Bopfingen werden die ersten Meisterschaftspunkte vergeben. Jedoch müssen sich alle Beteiligten an zahlreiche Auflagen zur Vermeidung des Covid-19-Virus halten.

Hierzu wird die Teilnehmerzahl auf 70 begrenzt. Die Startplätze werden nach Reihenfolge der Nennung und dem Nenngeldeingang vergeben. Eingeschriebene Fahrer im SAKC haben Vorrang. Nach dem regulären Nennungsschluss werden freie Plätze an Gaststart vergeben. Hier gilt ebenfalls der Zeitpunkt des Nennungsgeld- und Nennungseingangs.

Damit im Fahrerlager die notwendigen Abstände eingehalten werden. Gibt es dort fünf Meter breite Boxen, welche jeweils einen Abstand von zwei Metern haben. Fahrer und Teams dürfen nur in den gekennzeichneten Flächen ihre Ausrüstung aufbauen und werden beim Eintreffen an der Rennstrecke in die jeweiligen Parzellen eingewiesen. Die Anzahl der Personen, die an der Rennveranstaltung beteiligt sind, wird auf ein Minimum gehalten. Pro Fahrer erhalten ein Mechaniker und eine Begleitperson Zugang. Grundsätzlich findet die Veranstaltung unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Teams sind verpflichtet ausreichend Einmalhandschuhe, Mundschutz und Desinfektionsmittel mit sich zuführen. Der Zugang zu geschlossen Räumen erfolgt unter Einhaltung der geltenden Bestimmungen. Die Papierabnahme findet deshalb zu festen Zeiten und im Freien statt. Eine Nennung zur Veranstaltung ist ausschließlich im Voraus und online möglich.

Auf eine zeremonielle Siegerehrung wird verzichtet. Die Bestplatzierten erhalten die Pokale zeitnah nach jedem Rennen. Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz ist bei der Dokumentenabnahme, der technischen Untersuchung, Siegerehrung und bei Anhörungen verpflichtend. Die Duschen bleiben im Verlauf des Wochenendes geschlossen. Es gilt die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg.

Alle Unterlagen zu dem Rennen stehen auf www.sakc.de zum Download bereit.