7. Juli 2014, 21:15 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Am vergangenen Wochenende startete RS Motorsport beim fünften Saisonrennen des Süddeutschen ADAC Kart Cup in Gerolzhofen. In den X30-Kategorien gehörte der ART-Importeur zu den Top-Teams und reiste mit drei Podesträngen im Gepäck nach Hause.

Nach der DKM in Wackersdorf ging es für RS Motorsport weiter nach Gerolzhofen. Beim Süddeutschen ADAC Kart Cup starteten Luca Engstler, Lukas Holzhauser und Tobias Fleischmann. In der Junioren Kategorie sicherte sich Luca Engstler, unter der Bewerbung vom Team Engstler, einen Laufsieg und einen zweiten Rang. In der Tageswertung lag er damit punktgleich mit einer Kontrahentin an der Spitze. Am Ende zählte das bessere Zeittrainingsergebnis und Luca wurde als Zweiter gewertet.

Bei den Senioren war Tobias Fleischmann nicht zu stoppen. Mit der Pole-Position legte er den Grundstein für einen beeindruckenden Doppelsieg. In der Gesamtwertung baute er damit seine Position weiter aus und befindet sich, bei noch zwei Rennen, klar auf Titelkurs. Direkt hinter ihm landete am Sonntagabend Lukas Holzhauser aus dem Team Engstler. Er wurde in den Rennen Zweiter und Dritter und kassierte damit ebenfalls wichtige Meisterschaftspunkte. Im Gesamtklassement liegt er auf Position drei und hat vor dem Saisonfinale nur einen Punkt Rückstand.

Teamchef Roland Schneider war nach diesem erfolgreichen Wochenende sehr zufrieden: „Da gibt es nichts zu meckern. Tobias war richtig gut unterwegs und auch die beiden Youngsters des Team Engstler haben überzeugt. So darf es weiter gehen.“

Der SAKC macht nun drei Wochen Pause, Roland Schneider und sein Team sind aber schon wieder vom 19.-20. Juli unterwegs. Dann gastiert in Kerpen die ACV German Vega Trophy zur dritten Veranstaltung.