7. Juli 2014, 21:02 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Am vergangenen Wochenende ging es für Dennis-Peter Scott zum fünften Rennen des Norddeutschen ADAC Kart Cup. Auf dem Fliegerhorst Faßberg lieferte sich der Nachwuchspilot aus Wallenhorst einen packenden Fight um den Sieg. Am Ende durfte er sich über einen Doppelsieg freuen.

Zum 52. Mal fand am vergangenen Wochenende in Faßberg ein Kartrennen statt. Mit von der Partie war auch Dennis-Peter Scott aus dem Team Solgat Motorsport. Der Youngster zeigte bereits während der freien Trainings sein Potential und war vor dem Qualifying sehr zuversichtlich: „Bis jetzt sieht es richtig gut aus. Die Zeiten passen, dass kann ein erfolgreicher Renntag werden.“

Im Zeittraining reichte es für ihn zu Platz zwei, mit nur einer Zehntelsekunde Rückstand. Das erste Rennen wurde dann zu einem wahren Krimi. Dennis lieferte sich mit seinem Verfolger einen sehenswerten Kampf um den Sieg. Nach mehreren Führungswechseln behauptete Dennis sich zur Rennhalbzeit an der Spitze und entschied das Rennen für sich. „Das Rennen hat richtig Spaß gemacht. Der Kampf mit Hugo war sehr fair und abwechslungsreich“, Dennis im Ziel.

Zu einer Neuauflage kam es im zweiten Finale. Diesmal verteidigte Dennis seine Führung über die gesamte Renndistanz und ließ seinem Kontrahenten keine Möglichkeit zum Angriff. Entsprechend glücklich war der Birel-Pilot im Ziel: „Hugo hing mir das gesamte Rennen dicht im Nacken und hat oft sehr fair attackiert – ein großes Lob dafür. Danken möchte ich auch meinem Team Solgat Motorsport für die hervorragende Unterstützung.“

Als Tagessieger geht Dennis nun in die Sommerpause und wird sich am ersten Augustwochenende beim ADAC Kart Masters in Kerpen zurück melden.