29. Juli 2020, 18:03 | Autor:

Die Motoren dröhnen wieder, die Karts rollen wieder und das RL-Competition Team gewinnt wieder! Eigentlich ist fast alles beim Alten auf den Kartbahnen Deutschlands. Nach dem harten Corona Lockdown ging es in den letzten drei Wochen endlich wieder mit den ersten Kartrennen der ADAC SAKC Rennserie im bayrischen Bopfingen und Straubing los. Unter strengen Hygieneauflagen absolvierte auch das RL Team aus Hebertshausen die ersten Rennen und glänzte in den Klassen X30 Junioren und OK Junioren mit Top Ergebnissen.

Ben Jobst der in der X30 Junior Klasse unterwegs ist war sowohl bei den Wertungsläufen in Bopfingen als auch in Straubing einer der schnellsten und schaffte beide Male den Sprung auf das Podium. Den Gesamtsieg in Straubing verpasste er nur denkbar knapp punktgleich mit dem Sieger.

OK Junioren Rookie Tim Schott fuhr in Bopfingen sein erstes Rennen und erreichte in Straubing bereits seinen ersten Sieg. Durchaus glücklich aber keineswegs unverdient belegte er den obersten aller Podestränge und bescherte dem Team damit den ersten Sieg der neuen „PostCorona“ Saison.

Robin Landgraf: „Ich bin sehr froh, dass es nach der langen Pause endlich wieder los geht. Da unsere Jungs direkt mit außergewöhnlichen Ergebnissen gestartet sind, ist dies natürlich sehr motivierend für alle Beteiligten. Besonders freut mich, dass beide Fahrer auf die neu entwickelten PAGID Bremsbeläge vertrauten und diese nicht unwesentlich zu den Erfolgen beigetragen haben. Auch unsere anderen Partner wie zum Beispiel den Schmierstofflieferanten Ravenol können wir durch diese Top Ergebnisse belohnen, das freut mich sehr.“