Phil Colin Strenge: Pole-Position und Platz zwei in Liedolsheim

OK Junior-Rookie kämpft im SAKC an der Spitze

30. Juni 2021, 8:46 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann
Phil Colin Strenge: Pole-Position und Platz zwei in Liedolsheim

Im badischen Liedolsheim fiel der Startschuss in die neue Saison des Süddeutschen ADAC Kart Cup, mit dabei war auch Phil Colin Strenge. Der amtierende Mini-Champion stieg in diesem Jahr zu den Junioren auf und gehörte auch dort direkt zum Spitzenfeld.

2021 wartet auf Phil Colin Strenge eine neue Herausforderung. Der Rennfahrer aus Unterensingen steigt in die internationale Junioren-Klasse auf und erlebte dort schon spannende Rennen. Auf der Rennstrecke in Liedolsheim ging es nun zum ersten Lauf des Süddeutschen ADAC Kart Cup.

Das Phil in seiner neuen Klasse schnell unterwegs ist, hat er schon zuletzt gezeigt und bestätigte das nun abermals mit der Pole-Position nach dem Zeittraining. In den Rennen machte sich aber noch etwas der Respekt vor der neuen Klasse bemerkbar.

Bei besten Witterungsbedingungen startete am Samstagnachmittag das erste Rennen. Mit einem guten Start übernahm er die Führung, verlor jedoch durch eine Rennunterbrechung seinen Rhythmus. Nach einem Restart büßte er den Spitzenplatz ein, kam aber trotzdem als starker Zweiter in das Ziel.

Der Start in den zweiten Durchgang verlief weniger gut. Phil fiel beim Start bis ans Ende des Feldes zurück. Im weiteren Verlauf lieferte er dann aber eine beachtliche Aufholjagd ab und sah erneut als Zweiter die Zielflagge. Eine spätere Zeitstrafe ließ ihn zwar auf Rang drei abrutschen, Platz zwei in der Tageswertung war ihm trotzdem nicht mehr zunehmen.

„Für mich ist es wichtig beim Start nicht den Überblick zu verlieren. Daran müssen wir arbeiten. Der Speed und das Material meines Teams Lanari Racing sind sehr gut und geben mir die Chance zu siegen“, sagte Phil im abschließenden Interview.

Bereits kommendes Wochenende geht es für ihn weiter. Dann wartet in Oschersleben das Feld des ADAC Kart Masters auf den Junioren-Rookie.