Startfrei für das ADAC Kart Masters in Oschersleben

136 Piloten treten beim Auftakt in Sachsen-Anhalt an

30. Juni 2021, 10:00 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann
Startfrei für das ADAC Kart Masters in Oschersleben

Nach einer verlängerten Winterpause ist es am kommenden Wochenende so weit, das ADAC Kart Masters startet in der Motorsport Arena Oschersleben in die neue Saison. 136 Fahrerinnen und Fahrer sorgen für volle Felder und versprechen schon im Vorhinein spannenden Kartsport.

Eigentlich wollte das ADAC Kart Masters schon Mitte April in die Saison starten. Doch die anhaltenden Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie machten einen Start unmöglich. Somit fällt nun erst in Oschersleben der Startschuss und die Teilnehmer mussten sich auf einen komprimierten Kalender einstellen. Innerhalb von drei Monaten finden die fünf Veranstaltungen der überregionalen Rennserie statt.

Zum Auftakt auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke in Oschersleben sind die Felder der sechs Klassen Mini, OK Junior, OK, X30 Junior, X30 Senior und KZ2 hochkarätig besetzt. Insgesamt sind 136 Teilnehmer aus Deutschland und dem angrenzenden Ausland vertreten. Am stärksten besetzt sind die Schaltkarts mit 34 Fahrerinnen und Fahrern. Das Feld ist durchmischt mit erfahrenen Routiniers und Youngstern die ihre ersten Erfahrungen bei den Getriebekarts machen.

Sehr erfreulich ist auch die Entwicklung in der Mini-Klasse. Nach zuletzt sinkenden Teilnehmerzahlen in der Einsteigerklasse, hat das Interesse wieder deutlich zugenommen und 23 Youngster versprechen knappe Windschattenduelle in Oschersleben. Gleichbleibend ist die Entwicklung in den X30- und OK-Kategorien. Beide gehen mit stark besetzten Feldern in die Saison.

Bereits am Freitag rollen die Piloten in ihren ersten freien Trainings auf die Strecke. Der Startschuss in das offizielle Renngeschehen fällt am Samstagmorgen mit dem Zeittraining und den Vorläufen. Jede Klasse absolviert am Samstag zwei Rennen, woraus sich im Anschluss die Startaufstellungen für die Finals am Sonntag ergeben. Die Ereignisse aus Oschersleben können über das Live-Timing des ADAC Kart Masters unter www.adac.de/motorsport verfolgt werden.