Pech für Benjamin Gärtner beim SAKC in Wackersdorf

12. April 2022, 21:40 | Autor:
Pech für Benjamin Gärtner beim SAKC in Wackersdorf

Am vergangenen Wochenende reiste Benjamin Gärtner zum SAKC nach Wackersdorf, um sich auf die IAME Series Germany vorzubereiten. Nach guten Trainings am Samstag konnte er im verregneten WarmUp den fünften Rang erreichen.

Im Qualifying wurde er dritter „Ich habe in meinen Augen das Maximum rausgeholt“, sagte er nach dem Zeittraing und zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Am Start des ersten Rennens musste er jedoch einen Rückschlag hinnehmen, als der Motor in der  Startphase ausging. Er verlor am Start einige Positionen, blieb jedoch in Schlagdistanz. Als es zu regnen begann, machte Gärtner zunächst einige Meter und Positionen gut, jedoch machte er einen kleinen Fehler und landete mit seinen Slicks im Kiesbett. Vom achten Platz arbeitete er sich wieder auf Rang vier vor, aber sein Kämpfen wurde nicht belohnt, da er in der letzten Runde von einem Kontrahenten von der Piste geschoben wurde. „Es ist natürlich sehr Schade, weil wir sehr schnell unterwegs waren, dennoch müssen wir uns jetzt auf den nächsten Lauf konzentrieren“ , sagte Gärtner nach seinem Rennen.

Im zweiten Lauf schlug das Pech erneut schon vor dem Start zu, als er in der Formation ohne Vortrieb ausrollte. „Ich konnte das Kart nach einiger Zeit zwar wieder Starten aber da war das Rennen fast schon gelaufen“, sagte er, obwohl er sich von Rang 30 noch auf den 21.Platz vorarbeiten konnte. Im Nachhinein erhielt er noch eine Spoiler Strafe, obwohl dieser nicht ausgelöst war, was ihn auf den 26. Rang zurückwarf. „Im Nachhinein ist es natürlich Schade, dass wir so viel Pech hatten, aber wir haben enorm viele Daten mitgenommen und können in zwei Wochen darauf aufbauen“, sagte Benjamin abschließend.