19. Juni 2014, 12:18 | Autor: Meier-Motorsport

Paul Schuster war bei den Bambini „light“ an diesem Wochenende das Maß der Dinge. Mit schnellster Zeit im Zeittraining, Doppelsieg und als Resultat den Tagessieg konnte er seine Führung in der OAKC Meisterschaft klar ausbauen. Als „Sahnehäubchen“ fuhr er in beiden Rennen zudem auf seinem Parolin-Chassis die schnellste Rennrunde.

Auch für Hugo Sasse bei den „Bambini „Waterswift“ war das klare Ziel im großen Starterfeld von SAKC und OAKC ganz nach vorn zu fahren. Im Zeittraining war mit der 4. Zeit auch eine gute Basis dafür geschaffen. Im ersten Rennen waren die Führenden dicht zusammen, so daß man Sie buchstäblich mit einem Handtuch zudecken konnte. Hugo wurde hier als 5.abgewinkt. Da mußte doch noch etwas im zweiten Rennen gehen. Aber es kam hier leider anders . Im Zweikampf mit mehreren anderen Teilnehmern fiel Hogo leider aus und mußte dem Feld hinterher eilen. Trotz schneller Rundenzeiten kam er nicht mehr nach vorn. In der OAKC Wertung ergab es damit in Addition beider Rennen den 4.Platz der Tageswertung. Hugo konnte mit den gesammelten Punkten seine Führung in der Meisterschaft weiter ausbauen.

Bei den IAME X30 junioren gingen Paul Herbst und Paul Krüger an den Start. Beide stellten Ihre Parolin Chassis nebeneinander in die 5.Startreihe zum ersten Rennen. Paul Herbst konnte zeigen, daß er in Wackersdorf eine gute Abstimmung gefunden hatte und beendete in der OAKC Wertung die Rennen als 2. und 3., was Ihm die Punkte für den 3.Podiumsplatz in der Tageswertung einbrachte. Paul Krüger nimmt nur sporadisch an der OAKC Meisterschaft teil und nutzte das Rennen zum Training für die ADAC Kart Masters. Er belegte den 6.Platz der Tageswertung.