19. Juni 2014, 13:02 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Geboren in Brasilien, aber mit deutscher Nationalität, betritt Thomas Kühne im Jahr 2014 Neuland. In seiner ersten Kartsportsaison startet der Youngster in der Kategorie Kadet Rookie des Copa São Paulo Kart Granja Viana, den größten und herausfordernden nationalen Kart-Event in Brasilien. Nach der Halbzeit darf er sich über den Vizetitel freuen.

Ähnlich zu den Bambini in Deutschland, treten in der Klasse Kadet Fahrer im Alter zwischen acht und elf Jahren gegeneinander an. Nach zehn Wertungsläufen liegt der Deutsche Thomas Kühn in der Rookie-Wertung auf dem zweiten Rang und darf sich zur Saisonhalbzeit über den Vizetitel in der Copa São Paulo Granja Viana freuen.

Die Entscheidung fiel bei der fünften Veranstaltung Anfang Mai in Interlagos. Auf der nach Ayrton Senna benannten Rennstrecke zeigte Thomas eine starke Leistung. Trotz seiner geringen Rennerfahrung mischte er ganz vorne mit. Gemeinsam mit dem Espanhol Racing Team fand er ein passendes Setup und legte damit den Grundstein zum Erfolg.

Dabei startete das erste Rennen mit einem kleinen Rückschlag. In der ersten Runde wollte er einem Unfall ausweichen und rutschte ins Aus. „Die Jungs vor mir hatten einen Unfall und ich keinen Platz mehr. Ich habe gebremst und bin auf den Rasen ausgewichen, um eine Kollision zu vermeiden“, erklärte Thomas am Ende des Rennens. Durch den Ausruschter war jedoch jede Chance auf einen Sieg verloren. Thomas holte das Beste heraus und kam noch als Sechster ins Ziel „Ich war zwar weit weg vom Spitzenfeld, trotzdem hat der Zweikampf mit Pedro Henrique viel Spaß gemacht“, zeigte sich der Youngster gut gelaunt.

Am frühen Nachmittag des Samstag startete das letzte Rennen. Diesmal lief für den deutschen Rookie alles glatt. Er etablierte sich in den Top-Fünf und sah das Ziel als Vierter. Selbige Position belegte er in der Tageswertung und verpasste damit nur hauchdünn das Siegerpodium. In der Gesamtwertung belegt er Rang neun in der 22 Mann starken Kadet-Wertung und ist zur Halbzeit zweitbester Rookie.