14. Oktober 2015, 21:14 | Autor: Oliver Schminke

Am vergangenen Wochenende startete der Förderfahrer des ADAC Hessen-Thüringen Marcel Schminke in der Klasse World Formula beim ADAC Bundesendlauf in Bopfingen.

Der Nordhesse reiste mit dem Kart-Racing Team des MSC Wolfhagen bereits am Donnerstag an, um in den freien Trainings am Freitag die für ihn neue Strecke Breitwangbahn in Bopfingen besser kennenzulernen.

Der Youngster kam auf Anhieb mit der anspruchsvollen Strecke zurecht und fuhr die Zeiten der Konkurrenz.

In den freien Trainings am Samstag musste aufgrund der niedrigen Temperaturen noch das richtige Setup gefunden werden, um gut vorbereitet in das am Nachmittag stattfinde Zeittraining zu gehen.

In diesem zeigte der Bad Wildunger dann seine ganze Klasse und fuhr auf Startplatz drei der Klasse World Formula und deutete an, das an diesem Wochenende mit ihm zu rechnen sein würde.

Im ersten Rennen am Sonntag konnte er mit einem perfekten Start gleich eine Platzierung gut machen und Platz 2 einnehmen ehe er kurz vor Schluss bei Überrundungen durch die mitgestarteten Rotax-Max an Boden verlor und als Vierter abgewinkt wurde.

Im zweiten Rennen konnte der PCR-Pilot einer Kollision in der ersten Kurve nach Start und Ziel geschickt ausweichen und sah sich fortan an der Spitze des WF-Feldes wieder. Rundenlang konnte er die Führung behaupten ehe der spätere Bundessieger ihn noch kurz vor Schluss überholte und er die Ziellinie als Zweiter überqueren konnte. Dies bedeutete Platz drei in der Tageswertung punktgleich mit dem Vizemeister.

Am Ende waren sich Teamchef Andreas Herpers und Marcel´s Mechaniker Dennis Ranft einig: „ Marcel hat im Laufe der Saison eine tolle Entwicklung genommen und war hier am Wochenende konstant schnell. Letztlich wurde sein Trainingsfleiß mit einem hervorragenden 3. Platz beim Bundesendlauf belohnt. Wir und das ganze Team sind stolz auf ihn!“