ADAC Nordrhein mit sieben Talenten am Start

24. April 2014, 10:07 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
ADAC Nordrhein mit sieben Talenten am Start

Auch in der Saison 2014 setzt der ADAC Nordrhein seine Nachwuchsförderung weiter fort und wird sieben hoffnungsvolle Talente unterstützten. Das ADAC Team Nordrhein Kartsport wird im ADAC Kart Masters und dem Westdeutschen ADAC Kart Cup vertreten sein.

Vom Bambini bis hin zum Schaltkartfahrer hat der ADAC Nordrhein in diesem Jahr das gesamte Spektrum des Kartsports in seinem Junior-Team. Seit Jahrzehnten gilt der Regionalclub des zweitgrößten Automobilclubs der Welt als starker Förderer und unterstützte in der Vergangenheit zahlreiche Pilotinnen und Piloten auf dem Weg in den professionellen Rennsport.

Die Jüngsten im 2014er Kader sind Phil Hill und Jan-Niklas Löwe. Im ADAC Kart Masters wird Phil Hill in der Bambini-Klasse starten und trifft dort auf starke Konkurrenz. Zum Saisonauftakt der stärksten Kartrennserie Deutschlands haben 45 Teilnehmer ihre Nennung eingereicht. Auf Titeljagd geht Jan Niklas Löwe in der World Formula. Im vergangenen Jahr auf einem neunten Rang im Westdeutschen ADAC Kart Cup, peilt der Pilot aus Marienheide in dieser Saison eine weitere Steigerung an.

In seine zweite X30 Junior-Saison geht Justin Kerkhoff. Nach seinem WAKC-Titelgewinn 2012 in der Klasse World Formula, stieg Kerkhoff 2013 in die X30 Junioren auf und zeigte dort einen starken Saisonverlauf. Beim WAKC-Finale in Schaafheim landete er als Zweiter und Dritter auf dem Podium und beendete das Jahr als Gesamtsechster. Damit stellte er schon die Weichen für 2014 und zählt ebenfalls zu den Siegesanwärtern. Neu im starken X30 Junior-Feld ist hingegen Marko Barisic, der Aachener steigt aus der World Formula auf und wird beim WAKC-Saisonauftakt in Kerpen sein Debüt feiern.

Gleich drei Fahrer schickt der ADAC Nordrhein bei den X30 Senioren ins Rennen. Louis Ott, Giuliano Göbbels und Julian Hanses treten unter der Flagge des Regionalclubs an. Den größten Sprung macht dabei Louis Ott: 2013 noch Sechster in der World Formula, stellt er sich nun im WAKC dem über 20 Mann starken Senioren-Feld. Dort zu den Titelfavoriten zählen sicherlich Julian Hanses und Giuliano Göbbels. Beide starten im ADAC Kart Masters und haben in der Vergangenheit schon oftmals ihr Können unter Beweis gestellt. Die Saisonvorbereitungen verliefen  für beide erstklassig. Göbbels beendete im März den zweiten Durchgang des Winterpokals in Kerpen als Tagessieger.

Eine Doppelaufgabe bewältigt Julian Hanses: Während er im ADAC Kart Masters in der X30 Senior auf Titeljagd geht, wird er im WAKC in der ADAC Getriebe-Klasse antreten und sich damit auf seine Zukunft im Motorsport vorbereiten.

Der Startschuss in die Saison fällt am 27. April mit dem Westdeutschen ADAC Kart Cup in Kerpen, drei Wochen später findet dann in Hahn/Hunsrück das erste Rennen des ADAC Kart Masters statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.