Starke Leistungen von Jonas Wagner in Ampfing

2. Juni 2015, 20:00 | Autor: Fast-Media - Melina Schnaudt
Starke Leistungen von Jonas Wagner in Ampfing

Mit dem zweiten Saisonrennen des ADAC Kart Masters in Ampfing fand am vergangenen Wochenende die südlichste Station im Rennkalender der stärksten Kartrennserie Deutschlands statt. 50 Kilometer östlich von München gelegen traten 201 Teilnehmer auf dem Schweppermannring gegeneinander an. Bei den Bambini stellte sich Jonas Wagner der starken Konkurrenz.

An beiden Renntagen zeigte sich die Sonne und bescherte bei milden Temperaturen beste Rennsportbedingungen auf dem 1.063 Meter langen Kurs. Der Youngster aus Rockensußra (Thüringen) war zuletzt in der vergangenen Saison auf der Strecke unterwegs und kämpfte zu Beginn mit seinem Erfahrungsrückstand. Während der freien Trainings fehlten dem Youngster noch wichtige Zehntelsekunden auf die Führenden, doch Jonas Wagner zeigte sich lernwillig und wurde immer schneller.

Im Zeittraining belegte er noch Rang 24 im 35-Mann starken Bambini-Feld, doch schon in den Heats verbesserte er sich deutlich. Mit Position sieben im ersten und Rang sechs im zweiten Vorlauf sicherte er sich einen Startplatz in den Top-Ten. „Ich bin total zufrieden. Wenn es morgen auch so läuft, wäre es perfekt“, zog der Kosmic-Kart-Pilot sein Zwischenfazit.

Von Startposition neun gelang ihm ein perfekter Start und der Youngster aus dem CV Racing Team kämpfte sich zeitweise bis auf Platz fünf vor. Doch durch einen kleinen Feindkontakt kam Jonas leicht von der Strecke ab und verlor zahlreiche Positionen, als Neunter brachte er dennoch eine Platzierung unter den besten Zehn ins Ziel. Ein ähnliches Bild bot sich im zweiten Rennen. Wieder zeigte Jonas einen tollen Start und kämpfte im vorderen Mittelfeld um eine gute Platzierung. Die Bambini fuhren Stoßstange an Stoßstange, da durfte man sich keinen Fehler erlauben. Mangelnder Gripp wurde dem Youngster jedoch zum Verhängniss, wodurch Jonas die Zielflagge nur als 14. sah.

Letztlich sicherte sich der junge Rennfahrer in beiden Finalläufen und den Heats wertvolle Meisterschaftspunkte und liegt in der Gesamtwertung aktuell auf Rang 15. „Das war ein super Wochenende, trotz meines wenigen Trainings auf der schwierigen Strecke haben wir uns deutlich gesteigert“, resümierte der Nachwuchsfahrer, „herzlich bedanken möchte ich mich bei meinem Sponsor Thermik und meinem Team CV Racing, ohne deren Unterstützung wäre so eine Leistung unmöglich.“

Mit einem guten Gefühl geht es für Jonas vom 27.-28. Juni nach Oscherleben zur nächsten Etappe des ADAC Kart Masters. Auch hier wird er alles geben und um jeden Zentimeter kämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.