Niklas Krütten – Starker Auftritt beim Masters in Kerpen

6. August 2014, 10:00 | Autor: Fast-Media - Katrin Reinders
Niklas Krütten – Starker Auftritt beim Masters in Kerpen

Niklas Krütten und sein Team wurden mit einer grandiosen Vorstellung beim dritten Rennen des ADAC Kart Masters am vergangenen Wochenende in Kerpen belohnt. Lediglich ein Ausfall im zweiten Rennen trübte das positive Gesamtbild ein wenig.

Gut behaupten konnte sich Niklas Krütten in seinem ersten Jahr als KF Junior Pilot. 27 Teilnehmer schenkten der Konkurrenz in Deutschlands stärkster Kartserie am vergangenen Wochenende nichts – doch der Rookie im MAD Racing-Kart schlug sich wacker und kam als 18. durchs Ziel im Zeittraining. Eine ganz ähnliche Platzierung konnte der Youngster im ersten Heat halten, wo schlussendlich Rang 19 sein Ergebnis war.

Vor dem Start in den zweiten Vorlauf trocknete die bis dato nasse Fahrbahn ab. Niklas Krütten und sein seit dieser Saison neues MAD Racing Team entschieden sich kurzfristig für profillose Slick-Reifen und wechselten kurz vor dem Start noch einmal die Regenreifen aus. „Zwar musste ich deshalb vom Ende des Feldes aus starten, dennoch war diese Entscheidung goldrichtig“, resümierte der KF Junior Rookie. Denn: Mit fulminanten Manövern, enorm gutem Grip und immenser Nervenstärke rollte der Youngster das Feld sprichwörtlich von hinten auf und fuhr von Platz 27 bis auf den 16. Rang nach vorne. „Das war wirklich grandios“, freute sich sein Team.

Position 18 war somit sein Startplatz für das Finale. Doch bei dieser Position sollte es nicht bleiben. Niklas Krütten behauptete sich 15 Rennrunden lang in der Top Ten, bewies nicht nur starke fahrerische Leistungen und Kämpferqualitäten, sondern zeigte sich zudem als einer der besten Rookies überhaupt. Platz neun war der Lohn für dieses herausragende Rennen, welches das gesamte Team hoch erfreute. „So hätte es weiterlaufen dürfen“, wusste er später zu berichten.

Eine unverschuldete Verwicklung in einen Startunfall ließ den Traum einer weiteren Top Ten Platzierung im zweiten Lauf leider platzen. „Das war natürlich ein wenig enttäuschend“, sagte er nach dem Rennwochenende, „aber ich freue mich riesig über die Fortschritte und danke meinem Team für die fantastische Unterstützung.“ Für die Meisterschaftswertung bedeutet dies aktuell Platz 16 für Niklas Krütten, der als nächstes beim ADAC Kart Masters in Oschersleben, am 6. und 7. September, an den Start gehen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.