Lirim Zendeli im Siegesrausch

23. Juni 2014, 20:20 | Autor: Fast-Media - Katrin Reinders
Lirim Zendeli im Siegesrausch

Als „Der Mann des Wochenendes“ wird Lirim Zendeli wohl vielen Teilnehmern und Zuschauern der KF Junior in Erinnerung bleiben. Denn das, was der Pilot aus dem KSM Racing Team auf dem Schweppermannring in Ampfing zeigte, brach Rekorde. 1.060 Meter gutes Pflaster bescherten ihm einen wahren Siegesrausch im zweiten Lauf des ADAC Kart Masters.

Nicht zu bremsen war Lirim Zendeli am vergangenen Wochenende. Nach einem dritten Platz im Zeittraining schien der Pilot im Tony-Kart aufgewärmt zu sein und war durch nichts und niemand mehr zu stoppen. 27 Teilnehmer gaben sich beim ADAC Kart Masters die sprichwörtliche Klinke in die Hand und kämpften in der starken KF Junior Klasse um jede Position. Lirim Zendeli schien dies kalt zu lassen: Er war vorne, blieb vorne und fuhr in allen Rennen an der Spitze ins Ziel. Lediglich sein erster Vorlauf endete mit dem zweiten Rang, alle anderen Runden absolvierte er als Sieger. „Das war in der Tat ein Wahnsinn“, gab er zu.

Nachdem Lirim Zendeli durch die Plätze zwei und eins in den Heats von der Pole-Position aus in das Finale starten konnte, gab es kein Halten mehr für den Tony-Kart-Fahrer. Sieg im ersten und zweiten Rennen lauteten die Ergebnisse, die ihm die aktuelle Führung in der Meisterschaftswertung sicherten. „Ich bin total happy“, freute er sich nach dem fulminanten Wochenende in Ampfing.

Trotz aller herausragenden Leistungen war Lirim Zendeli mit seinem Set-Up allerdings nicht hundertprozentig zufrieden. Erst im zweiten Rennen fühlte er sich wirklich wohl und unterstrich das auch noch mit der schnellsten Rennrunde. Mit drei von vier gewonnenen Rennen zeigte Lirim Zendeli seine bisher beste Vorstellung in Deutschlands stärkster Kartserie, dem ADAC Kart Masters. Dadurch baute er seine Position in der Meisterschaftswertung aus. „Mit dem heutigen Tag bin ich sehr zufrieden, ein großer Dank an das KSM Racing Team für die hervorragende Unterstützung“, Lirim im Ziel.

Auch am kommenden Wochenende, bei der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft in Wackersdorf, will der Pilot aus dem KSM Racing Team wieder zu den besten Deutschen gehören. „Dafür werde ich wieder alles geben“, kündigt er schon heute an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.