17. Februar 2015, 9:00 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Mit dem Start in die Saison 2015 beginnt für Leon Schütze einer neuer Abschnitt in seiner noch jungen Karriere. Erstmalig tritt der Youngster aus Gorxheimertal für das Team RS Motorsport an. Testfahrten mit dem brandneuen Mad-Croc-Chassis haben Leon überzeugt.

Die vergangenen zwei Jahre trat Leon Schütz für Schwabe Motorsport an und feierte große Erfolge bei den Bambini und X30 Junioren. Zu den Highlights zählten ein Bambini-Gesamtsieg beim ADAC Kart Masters in Wackersdorf, sowie ein perfektes X30 Junior-Debüt in Hahn/Hunsrück. Als Achter schloss Leon die Rookiesaison in der ACV German Vega Trophy ab. Entsprechend schwer fiel die Entscheidung zum Wechsel ins Team von Roland Schneider. „Wir haben die vergangenen Jahre sehr gut mit Ines und Holger Schwabe zusammengearbeitet – dafür möchte ich mich herzlichst bedanken. Es waren tolle Rennen mit vielen tollen Ergebnissen“, fasst Leon zusammen.

Nach seinem gelungen Debüt in der X30 Junior, möchte Leon 2015 voll attackieren und ist sich sicher mit RS Motorsport einen starken Partner an seiner Seite zu haben. „Wir haben in den vergangenen Monaten mehrere Modelle getestet. Das Mad-Croc-Chassis und die Zusammenarbeit mit Roland Schneider haben mich direkt überzeugt“, freut sich Leon auf seine neuen Aufgaben.

Der Startschuss fällt am Osterwochenende, dann startet Leon bei der X30 European Challenge im italienischen Castelletto. Zusätzlich ist der 13-jährige Hesse im ADAC Kart Masters und zum Jahresende bei der X30 Weltmeisterschaft in Le Mans (Frankreich) vertreten, entsprechend hochmotiviert blickt er dem Auftakt entgegen: „Die Saisonvorbereitung verlief bisher problemlos und ich bin sehr zuversichtlich das wir ein Wörtchen an der Spitze mitreden werden. Unsere Paket ist durchaus konkurrenzfähig.“