253 Fahrer beim Lonato Winter Cup

17. Februar 2015, 11:00 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
253 Fahrer beim Lonato Winter Cup

Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit, zum 20. Mal findet auf dem South Garda Circuit der Lonato Winter Cup statt. Erstmalig ist das Rennen Teil des Bridgestone Super Cup, welcher zum Jahresende mit 40.000 Euro Preisgeld lockt. Unter den 253 Fahrerinnen und Fahrern sind 17 Schützlinge aus Deutschland.

Auch wenn die WSK schon die ersten beiden Durchgänge hinter sich hat, gilt der Lonato Winter Cup weiterhin als erster großer internationaler Schlagabtausch. Mit 253 Teilnehmern aus 36 Nationen sind die Felder der Mini Rok, KF Junior, KF und KZ2 wieder prall gefüllt und versprechen viel Spannung. Spitzenreiter sind erneut die KF Junioren, 82 Youngsters kämpfen an den vier Tagen um die heißbegehrten Siege.

Bereits am Donnerstag fällt mit den freien Trainings der Startschuss, am Freitag und Samstag bestimmen das Zeittraining und die Heats das Geschehen, bevor am Sonntag in den Finals die endgültigen Entscheidungen fallen. Diesmal scheint auch der Wettergott auf Seiten der Teams und Fahrer. Während in den vergangenen Jahren noch oft eine dichte Schneedecke den über 1.000 Meter langen Kurs verhüllte, sind für die diesjährige Auflage frühlingshafte Temperaturen und Sonnenschein gemeldet.

Erstmalig findet in diesem Jahr auch der Bridgestone Super Cup statt. Die Meisterschaft umfasst in Summe drei Rennwochenenden, welche alle auf dem South Garda Circuit zu Gast sind – Auftakt ist der Lonato Winter Cup. Zum Jahresende wartet auf die besten Fahrerinnen und Fahrer ein Preisgeld in Höhe von 40.000 Euro.

Erfreulich stark ist wieder die Beteiligung aus Deutschland. Unter den Fahrern aus aller Welt sind auch 17 Deutsche. Bei den Junioren treten Luca Reichmann (Tony Kart/TM), Felix Arnold (Tony Kart/TM), David Brinkmann (Tony Kart/Vortex), Luca Lippkau (Kosmic/Vortex), Max Hesse (Mad Croc/TM), Jusuf Owega (Jesolo/Vortex), Eren Köse (Jesolo/Vortex), Luke Wankmüller (BirelART/TM) und Niklas Krütten (Tony Kart/Vortex) an. Etwas schwächer ist das Feld der KZ2 besetzt, hier gehen Alexander Schmitz (Tony Kart/Vortex), Rudolf Rhyn (BirelART/TM), Luca Fischer (CRG/Maxter), Niko Herpich (CRG/Maxter), Marvin Langenbacher (CRG/Maxter) und Kevin Pieruszek (BirelART/Parilla) auf die Reise. Als Duo vertreten Lirim Zendeli (Tony Kart/Vortex) und Jonathan Judek (FA Kart/TM) die deutschen Farben bei den KF.

Mit dem Start der Zeittrainings werden wir auf Kart-Magazin.de und unserer Facebook-Fanseite Live über die Geschehnisse aus Lonato berichten.

Teilnehmerliste:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.