Furioser Doppelsieg für Marc Schmitz in Ampfing

Debütant brilliert bei ADAC Kart Masters-Auftakt

2. Mai 2017, 12:32 | Autor: Fast-Media - Christian A. Hoch
Furioser Doppelsieg für Marc Schmitz in Ampfing

Das Marc Schmitz Gas geben kann zeigte er bereits in den vergangenen Jahren. Am vergangenen Wochenende setzte er dem nochmals die Krone auf. Bei seinem ersten Bambini-Rennen im ADAC Kart Masters bewies der Neunjährige seine Nervenstärke und sein fahrerisches Talent. Letztlich krönte er seine beeindruckende Performance mit einem Doppelsieg und eroberte die Führung in der Gesamtwertung der stärksten Rennserie des zweitgrößten Automobilclubs der Welt.

165 Fahrer duellierten sich am vergangenen Wochenende auf dem Schweppermannring um die ersten Meisterschaftspunkte im ADAC Kart Masters. Ganz vorne mischte auch Marc Schmitz bei den Bambini mit. Dabei sah es am Freitag im Zeittraining bei winterhaften Bedingungen noch nicht ganz so gut aus. Marc wurde im Qualifying lediglich Achter. „Leider hat mein Vater den falschen Motor für das Zeittraining gewählt. Der war in der vergangenen Woche noch schnell, diesmal fehlten jedoch drei Zehntelsekunden“, erklärte Schmitz.

Mit neuem Antrieb arbeitete sich der Top-Kart-Germany-Schützling in den Vorläufen beachtlich nach vorne. Nach Platz vier im ersten Durchgang, lag er im zweiten Rennen auch schon wieder auf Position drei. Doch durch eine Kollision musste er ins Aus und wurde am Ende nur Siebter.

Als Vierter in der Startaufstellung des ersten Finals holte Schmitz zum ganz großen Wurf aus und versetzte die zahlreichen Zuschauer in Ampfing erneut ins Staunen. „Ich habe mir für die entscheidenden Rennen sehr viel vorgenommen“, kündigte er im Vorfeld Großes an.

Gleich nach Freigabe des ersten Wertungslaufs ließ er seinen Worten Taten folgen. Von Platz vier raste er nach drei Kurven direkt auf den Platz an der Sonne. „Wir haben im Winter zahlreiche Starts geübt“, das macht sich nun Bemerkbar. Letztlich gewann er nach intensiven und packenden Fights bei den Bambini und holte sich Selbstvertrauen für das nächste Rennen. Hier zeigte er dann erneut, was in ihm steckt. Den Start gewann der Schützling des KC Obere Sieg e.V. eindrucksvoll – seine Führung baute er dann im weiteren Rennverlauf auf einen Vorsprung von mehr als fünf Sekunden aus. Am Ende feierte er gleich beim Debüt einen beeindruckenden Doppelsieg.

„Ich freue mich sehr, es ist ein tolles Gefühl gleich beim ersten Rennwochenende im ADAC Kart Masters zweimal zu gewinnen. Ich hoffe, dass es in Zukunft so weitergeht und freue mich auf die Saison. Ein großer Dank an meine Unterstützter, ohne deren Support wären wir nicht so erfolgreich“, strahlte Marc am Sonntagabend. Weiter geht es für den aufstrebenden Nachwuchsfahrer bereits nächste Woche beim Westdeutschen ADAC Kart Cup in Liedolsheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.