Erfolgreiches ADAC-Wochenende für Schwabe Motorsport

20. Mai 2014, 9:55 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann
Erfolgreiches ADAC-Wochenende für Schwabe Motorsport

Auf dem Hunsrückring/Hahn fand am vergangenen Wochenende der Auftakt des ADAC Kart Masters statt. Schwabe Motorsport war mit sieben Fahrer vertreten und durfte am Sonntagabend mit mehreren Top-Ten-Ergebnissen die Heimreise antreten.

204 Teilnehmer traten bei der Auftaktveranstaltung der stärksten Kartrennserie Deutschlands an und erlebte ein aufregendes Rennwochenende. Für beste Streckenbedingungen sorgte das Wetter, strahlender Sonnenschein und Temperaturen über 20 Gradcelsius prägten das Bild.

Mit 40 Fahrern war die Bambini-Klasse sehr stark besetzt. Für Schwabe Motorsport starteten die drei Teamneulinge Jan David Fusen, Wodan Erik Munding, Donar Nils Munding, sowie Maximilian Schulte. Schon während des Zeittrainings und der Vorläufe wurde deutlich, dass die Nachwuchspiloten des Birel-Teams in den Toprängen mitfahren können. Jan David Fusen qualifizierte sich als Elfter für die Finals, Maximilian Schulte folgte als Zwölfter. Auch Donar Nils und Wodan Erik schafften als 23. und 31. den Sprung in die Meisterschaftsrennen.

Der erste Durchgang war geprägt durch einen engen Fight an den Spitze. Bis zu zehn Fahrer hatten teilweise Siegeschancen. Jan David kämpfte sich gekonnt nach vorne und schrammte als Vierter nur knapp an den Top-Drei vorbei. Im zweiten Durchgang schnupperte er sogar kurzzeitig Führungsluft, sah das Ziel letztendlich aber als Sechster. Im Gesamtklassement belegt er nach zwei von zehn Wertungsläufen den fünften Rang. Im deutlichen Aufwärtstrend ist Maximilian Schulte. In seinem zweiten Jahr gehört er zu den Top-Fahrern und landete auf den Rängen acht und neun. Den größten Sprung nach vorne machte Wodan Erik Munding. Als 31. in die Finals gestartet, beendete er den Renntag als hervorragender Elfter. Donar Nils folgte als 21.

Nach dem durchwachsenden DJKM-Auftakt in Ampfing, präsentierte sich Mike-David Ortmann diesmal in besserer Verfassung. Der junge Berliner wurde im Verlauf des Zeittrainings und der Heats immer schneller und stellte im ersten Finale den Anschluss zur Spitze her. Die 31 Junioren hingen sehr eng zusammen, Mike setzte sich aber durch und wurde jeweils Siebter. Sein Teamkollege Daniel Oldenburg fuhr in Hahn sein erstes KF Junior-Rennen im ADAC Kart Masters. Trotz der starken Konkurrenz, schlug er sich wacker und war als 20. und 23. im Mittelfeld wieder zu finden.

Rookie Leon Schütze stellte sich der starken Konkurrenz der X30 Junioren. 36 Fahrer waren auf dem 1.377 Meter langen Kurs am Start. Trotz seiner geringen Erfahrung bei den Junioren, fuhr Leon auf einen tollen sechsten Rang im Zeittraining und beendete einen Heat sogar als Dritter. Im ersten Finale hatte er jedoch großes Pech und schied vorzeitig aus. Auch der zweite Durchgang lief nicht perfekt, Leon wurde in einen Unfall verwickelt und musste zur Untersuchung ins Krankenhaus. Nach ersten Untersuchungen gab es aber eine Entwarnung.

Für Holger Schwabe war der Auftakt des ADAC Kart Masters eine gelungene Veranstaltung: „Die Jungs haben durchweg einen tollen Job gemacht und mich überzeugt. Wir werden weiter an unserer Performance arbeiten. Bei den heutigen Resultaten bin ich mir aber sicher, das erste Podest lässt nicht mehr lange auf sich warten. Wir wünschen Leon alles Gute und hoffen er ist schnell wieder fit.“

Schon am kommenden Wochenende steht das Team bei der nächsten Veranstaltung am Start. Im bayerischen Ampfing findet der zweite Lauf der ACV German Vega Trophy statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.