20. Mai 2014, 9:25 | Autor: Mike Ortmann

Kartsport-Junior Mike Ortmann ist mit zwei siebten Plätzen erfolgreich in die neue ADAC Kart Masters Saison gestartet. Der amtierende ADAC Kart-Vizemeister (Bundesendlauf) zog am Sonntagabend ein entsprechend positives Fazit bei der Abreise aus Hahn/Hunsrück:

„Die Zusammenarbeit mit meinem Team und meinem Mechaniker passt auf ganzer Linie und wir konnten auf Anhieb wichtige Meisterschaftspunkte einfahren. Trotz kleinerer Setupprobleme sind wir auf dem richtigen Weg und werden bei den nächsten Rennen wieder alles geben. Ein herzliches Dankeschön geht ans Team, meine Partner und Sponsoren und natürlich an meine Eltern für die tolle Unterstützung.“ Im samstäglichen Zeittraining war der Schwabe Motorsport Pilot mit einer Rundenzeit von 56.934s auf die zwölfte Position im 31-köpfigen Starterfeld gefahren.

Aufgrund der enormen Leistungsdichte in der teilnehmerstärksten deutschen Kartserie ging es bereits in den Vorläufen heiß her. Ortmann lag im ersten Heat bereits auf der siebten Position als er von einem übermotivierten Konkurrenten in die Wiese geschoben wurde. Die daraus resultierende 17. Position war ein enttäuschendes Ergebnis und die nachträgliche Bestrafung des Verursachers durch die Rennleitung natürlich nur ein schwacher Trost. Ortmann beendete den zweiten Heat auf dem elften Rang und qualifizierte sich in Addition beider Vorläufe schließlich auf dem 12. Startplatz fürs erste Finale.

Mit einem perfekten Start schob sich der begeisterte NASCAR-Fan im ersten Rennen schnell nach vorne und fuhr nach zwölf Runden als Siebter mit einem guten Ergebnis über die Ziellinie. Ein Resultat welches Ortmann auch im zweiten Rennen bestätigen konnte.

Bereits am kommenden Wochenende wird man den talentierten Motorsport-Youngster erneut an der Rennstrecke antreffen. Ortmann hat eine Einladung zum ADAC GT Masters Rennen auf dem Lausitzring erhalten und „schnuppert“ als VIP-Gast zum ersten Mal Rennluft in der populären GT3-Meisterschaft mit ihren Rahmenserien Formel-3 und ADAC Formel Masters.