Alexander Tauscher schon auf Titelkurs

Lokalmatador gewinnt auch in Wackersdorf

30. April 2018, 18:01 | Autor: Fast-Media - Christian A. Hoch
Alexander Tauscher schon auf Titelkurs

Als Gesamtführender reiste Alexander Tauscher am vergangenen Wochenende zum zweiten Saisonlauf des ADAC Kart Masters nach Wackersdorf. Der Lokalmatador überzeugte auf dem 1.190 Meter langen Prokart Raceland und gewann letztlich beide Rennen auf eindrucksvolle Art und Weise. Mit 49 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten der Gesamtwertung ist Tauscher in der OK-Klasse schon nach zwei Läufen auf klarem Titelkurs.

Dass sich das Wochenende so zum Positiven fügen sollte, stand für Tauscher aber noch bis zum vergangenen Donnerstag nicht fest. „Ich hatte nach dem Rennen in der Deutschen Kart-Meisterschaft in Lonato heftige Rückenprobleme“, sagte er. Ein Einsatz stand bis kurz vor Schluss auf der Kippe: „Ich habe alles gegeben, um dabei zu sein. Am Donnerstag hatte ich die letzten physiotherapeutischen Maßnahmen.“ Die Mühen im Vorfeld sollten sich lohnen: Bei besten Wetterbedingungen und vollen Teilnehmerfeldern zeigte sich Alexander Tauscher gleich zu Beginn auf Betriebstemperatur.

Im Zeittraining fuhr er auf den zweiten Rang – auch nach den beiden Heats lag der ambitionierte OK-Pilot auf dem zweiten Platz. Doch der Mitterfelser wollte noch mehr aus sich und seinem Kart-Republic-Chassis herausholen: „Ich habe vor drei Wochen in Ampfing gezeigt, dass ich ganz nach vorne fahren kann. Genau das möchte ich jetzt wiederholen.“ Und sein Plan sollte aufgehen.

In einem hochdramatischen ersten Rennen, das die zahlreichen Zuschauer in Wackersdorf in Atem hielt, setzte sich Tauscher auf den entscheidenden Metern durch und überquerte den Zielstrich als Sieger. Im zweiten Finale fuhr er dann zu einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Durch den Doppelerfolg baute Tauscher seine Führung in der Gesamtwertung auf satte 49 Zähler aus – ein dickes Polster.

In zwei Wochen möchte Tauscher bei der Deutschen Kart-Meisterschaft in Wackersdorf erneut in dem international hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld glänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert