Tom Kalender in Motorsport Team Germany aufgenommen

Vorstellung des Förderkaders beim ADAC Supercross in Dortmund

16. Januar 2023, 21:02 | Autor: Fast-Media | Björn Niemann
Tom Kalender in Motorsport Team Germany aufgenommen

Eine große Ehre für Tom Kalender. Der Rennfahrer aus Hamm/Sieg wurde in das Motorsport Team Germany aufgenommen und ist damit einer von 33 Nachwuchsmotorsportlern verschiedener Kategorien im deutschen Bundeskaders. Die Vorstellung fand im Rahmen des ADAC Supercross in Dortmund statt.

„Ich freue mich sehr als Kandidat des Motorsport Team Germany ausgewählt worden zu sein. In den vergangenen Jahren habe ich immer alles gegeben und mit viel Ehrgeiz gekämpft, es ist schön dafür nun eine Anerkennung zu erhalten. Dieses Vertrauen möchte ich natürlich mit guten Leistungen zurückzahlen“, freut sich der 14-jährige Nachwuchsrennfahrer aus Rheinland-Pfalz.

Das Motorsport Team Germany ist der deutsche Bundeskader im Motorsport und hat ein Kadersystem analog zu anderen Sportarten im DOSB. Insgesamt werden 33 Talente aus elf Motorsportkategorien im Motorsport Team Germany gemeinsam durch die ADAC Stiftung Sport und dem Deutschen Motorsport Bund (DMSB) gefördert.

Zur Förderung zählen neben einer finanziellen Unterstützung durch die ADAC Stiftung Sport auch ein umfangreiches Angebot in unterschiedlichen Bereichen wie Fitness, Mentaltraining, Sponsoring, Medien, Fahrzeugtechnik und disziplinbezogenen Kadertrainings. Mit den vielfältigen Fördermaßnahmen sollen deutsche Ausnahmetalente auf ihrem Weg in hochwertige internationale Rennserien gezielt gefördert werden – einer von ihnen ist Tom Kalender.

„Wir freuen uns, den ausgewählten jungen Sportlern und Sportlerinnen auf ihrem weiteren Karriereweg unterstützend zur Seite zu stehen und damit einen wichtigen Beitrag zur Zukunftssicherung des Deutschen Motorsports zu leisten“, sagt DMSB-Präsident Wolfgang Wagner-Sachs und wird durch Hermann Tomczyk, Vorsitzender des Stiftungsrats der ADAC Stiftung Sport ergänzt: „Gemeinsam mit dem DMSB, der als Dachverband der deutschen Motorsportler im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) für die nationalen Spitzenkader zuständig ist, heben wir mit dem Motorsport Team Germany die Talentförderung in Deutschland auf ein neues Niveau.“

Tom beendete die abgeschlossene Saison als Vizemeister der Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft und etablierte sich damit als einer der besten deutschen Kartfahrer. 2023 möchte er wieder voll angreifen und blickt mit Spannung den ersten Rennen entgegen: „Wir haben bereits einige Tests absolviert und sind bereit für neue Herausforderungen. Wie sich mein Rennprogramm zusammenstellt, entscheidet sich die kommenden Wochen.“