9. Januar 2019, 18:44 | Autor: ADAC Motorsport

Starkes Engagement von ADAC Stiftung Sport-Stiftungsrat Timo Bernhard in der Nachwuchsförderung

Das KÜS Team75 Bernhard startet Saison 2019 mit zwei brandneuen Porsche 911 GT3 R im ADAC GT Masters und gibt auch in der Nachwuchsförderung Vollgas. Das neue Junior Team75 geht in diesem Jahr im ADAC Kart Masters an den Start und erweitert die Aktivitäten des Team75 auf den Kartsport. Darüber hinaus plant das Team um den amtierenden Sportwagenweltmeister Timo Bernhard, der sich auch als neuer Stiftungsrat der ADAC Stiftung Sport um die Förderung des Motorsport-Nachwuchs in Deutschland kümmert, ein Engagement in der neuen ADAC GT4 Germany mit dem in der vergangenen Woche vorgestellten neuen Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport. 

Im ADAC Kart Masters ist das Junior Team75 in einer Kooperation mit dem Lanari Racing Team vertreten, als erster Fahrer steht Daniel Gregor (13, Leinsweiler) fest. Neben dem ADAC Kart Masters sind auch Einsätze in der Kart-Europameisterschaft und der Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft geplant. Als Coach für Gregor agiert Hannes Janker, aktueller Vize-Weltmeister und Europa Meister. 

Timo Bernhard, der seine Karriere selbst einst im Kartsport begann und sich auch als Schirmherr für den Förderkader des ADAC Pfalz engagiert, sieht die Expansion in den Kartsport als logischen Unterbau seiner mittlerweile breit aufgestellten Aktivitäten. „Dass die Team75-Farben nun auch im Kartsport vertreten sein werden, finde ich klasse. Ich habe mit meinem Vater zusammen eine starke Verbindung zum Kartsport, der als klassischer Unterbau für den professionellen Motorsport eine wichtige Rolle spielt. Das Team Lanari und unser erster Fahrer Daniel Gregor sind eine stabile Konstellation für das erste Jahr des ,Junior Team75′. Und ich denke, dass das Paket auch für weitere Fahrer interessant sein wird.“ 

Daniel Gregor: „Die Nachricht, dass ich in diesem Jahr für das Junior Team75 an den Start gehen darf, war das beste Weihnachtsgeschenk, das ich mir vorstellen kann. Hinter diesem Team steht so unglaublich viel Erfolg und Motorsportkompetenz, die Zusammenarbeit mit Timo Bernhard, Klaus Graf und Rüdiger Bernhard motiviert mich ganz besonders.