Erste Sieger in der Mach1-/LS-Kart Sportstrophy

11. Januar 2016, 20:30 | Autor: Axel Speck - Björn Niemann
Erste Sieger in der Mach1-/LS-Kart Sportstrophy

Die Teilnehmer der Mach1- / LS-Kart-Sportstrophy haben einige Meister- und Vizemeistertitel eingefahren. Somit lag die Messlatte für eine Topplatzierung in der Sportstrophy sehr hoch. Herausragender Sieger der Sportstrophy 2015 ist Miroslaw Kravchenko, aber auch die anderen Fahrer haben mit straken Leistungen überzeugt.

Platz fünf geht an Jonas Teichmann. Jonas ist in der Klasse Rotax Micro national und international gestartet. Hierbei hat der Youngster nicht weniger als neun Pole Positions herausgefahren. Am Saisonende schrieb Jonas sich die Vizemeisterschaft im ACV Rhein-Main Kart-Cup und den Meistertitel im ACV Baden-Württemberg Kart-Cup auf die Fahne. Bei extrem heißem Wetter sammelte Jonas bei dem Rotax Eurofinale erste Erfahrungen in einem internationalen Starterfeld. Auch hier schlug sich Jonas gut. Aufgrund der geringen Starterzahlen in der Klasse Rotax Micro wechselt Jonas im nächsten Jahr in die Klasse Bambini Waterswift um sich auf seinen Aufstieg in die Junioren 2017 vorzubereiten. Jonas freut sich schon heute auf die vollen Starterfelder bei den Bambinis und Junioren.

In der Klasse Rotax Max hat Alex Schneider vom Team DS Kartsport 2015 abgeräumt. Auf seiner Erfolgsliste stehen: Sieg im ADAC Kart Cup, Meisterschaftsgewinn im WAKC, KCT und Sieg beim ADAC Bundesendlauf. Zudem ein zweiter Platz im DMV Silberpokal. Die Liste ist beeindruckend, lediglich die Punktwertung in der Sportstrophy verhinderte eine Platzierung unter den ersten Dreien für Alex.

Eine hervorragende Leistung hat Ronny Tabakovic mit seinem dritten Platz in der Mach1-/LS-Kart-Sportstrophy vollbracht. Als einer der jüngsten Fahrer ist Ronny 2015 in der Getriebeklasse gestartet. Die Konkurrenz die Ronny in dieser Klasse vorgefunden hat, gehört zur Spitze Deutschlands im Kartsport. Mitorganisator der Trophy Axel Speck: „Ronny hat über die Saison einen sehr sauberen Fahrstil entwickelt und einiges an Erfahrung bezüglich der Abstimmung gesammelt. Die Leistungskurve zeigt steil nach oben.“ Im ACV Rhein-Main-Kart-Cup hat Ronny in der Meisterschaft den sechsten Platz belegt. Ein Highlight der Saison war ein zweiter Platz beim WAKC in Wittgenborn. Ronny bestritt die Saison mehr oder weniger als Privatfahrer mit Unterstützung seiner Eltern. Auch im nächsten Jahr möchte Ronny in der Schaltkartklasse starten.

Als bester Rookie in der Jahreswertung der ADAC Kart Masters sicherte sich Luca Voncken den zweiten Platz in der Mach1-/LS-Kart-Sportstrophy. In der voll besetzten Bambiniklasse des ADAC fuhr Luca bei seiner Heimveranstaltung in Kerpen einen Podestplatz heraus. Wie in diesem Jahr wird Luca auch im nächsten Jahr im Team von Detlef Schulz (DS Kartsport) mit Mach1 an den Start gehen. Das Ziel für 2016 ist eine Top-Fünf Platzierung bei den ADAC Kart Masters. Teamchef Detlef Schulz: „Luca hat sich in diesem Jahr gut entwickelt. Für das Ziel von Luca für 2016 ist sicher erreichbar. Luca hat in diesem Jahr viele Erfahrungen sammeln können.“

Miroslaw Kravchenko war der überragende Fahrer 2015 in der Mach1-/LS-Kart-Sportstrophy. Schon zur Halbzeit behauptete Miroslaw eine überlegende Führung. Für Miroslaw Kravchenko war 2015 ein von Erfolg gekröntes finales Jahr als Bambini-Fahrer. Mit tatkräftiger Unterstützung durch sein Team, DS Kartsport, sowie seiner Eltern, knüpfte der Mach1-Fahrer an die Erfolge des Vorjahres an. Mit einem vierten Platz im ADAC Kart Cup, sowie als Gesamtdritter im ADAC Kart Masters setzte Kravchenko bereits ein Zeichen. Die Krönung schaffte er mit dem Meistertitel beim Westdeutschen ADAC Kart Cup (WAKC) sowie dem Sieg beim ADAC Bundesendlauf in Bopfingen. Alles in Allem die beste Voraussetzung für das kommende Jahr in der Juniorenklasse.

Die Organisatoren der Sportstrophy Dr. Martin Hetschel und Axel Speck schauen zufrieden auf das erste Jahr zurück. Martin Hetschel: „Neben unseren internationalen Erfolgen haben die Teilnehmer der Sportstrophy eindrucksvoll das Potential unseres Materials aufgezeigt. Besonders stark waren in der Sportstrophy die Leistungen in der stark umkämpften Bambini-Klasse. Natürlich schauen wir auch auf die Teams der Fahrer. DS Kartsport stellt die beiden Erstplatzierten und den viertplatzierten Fahrer. Unser Konzept der „Factory Supported Teams“ geht also auf.“ Axel Speck ergänzt: „Leider finden wir unter den Top-Fünf noch kein LS-Kart. Wir arbeiten aber daran unser Label weiter zu stärken. Mit unseren 2016er Modellen präsentieren wir wieder einige Weiterentwicklungen, die wir in Zusammenarbeit mit Mach1 ausgearbeitet haben.“ Die Siegerehrung mit der Preisverteilung der Mach1-/LS-Kart-Sportstrophy findet im Rahmen der Mach1-Hausmesse vom 29. – 31. Janaur 2016 statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.