14. Juni 2020, 10:14 | Autor: Fast-Media - Joshua Dittrich

Bevor Charles Leclerc am 03. Juli den Rennbetrieb für Scuderia Ferrari in Spielberg wieder aufnimmt, kam der Monegasse seiner Kartleidenschaft nach und stattete dem Lennox Racing Team bei seinen Testtagen auf dem South Garda Circuit einen Besuch ab.

Für die Fahrer war der Besuch des Erfinders der CL Karting Chassis Line ein besonderer Anlass, da sie die Möglichkeit hatten, die Strecke mit einem Formel 1 Profi zu teilen. Auch Ferrari-Entwicklungsfahrer Antonio Fuoco und Birel ART Präsident Ronni Sala wohnten dem Testtag bei.

Speziell für diese Tag wurde ein CL 30-S11 SH mit einer von Charles Leclerc signierte Ausgabe seines KZ-R1-Motors, welches mit dem BirelART die KZ-Weltmeisterschaft 2019 gewann, auf die Strecke gebracht.

Der F2-Champion maß sich mit den offiziellen Fahrern von BirelART und Lennox auf der Rennstrecke und hatte soviel Spaß, dass er direkt noch einen Tag dran hing. Neben seinem Einsatz auf der Rennstrecke nahm er sich auch Zeit für die Fahrer und Fans im Fahrerlager. Für zahlreiche Bilder posierte der F1-Star und sorgte für einen gelungenen Tag, während der aktuell schwierigen Zeiten.