15. März 2016, 10:46 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Wie schon im abgelaufenen Jahr rüsten BirelART, Praga und Sodi Kart die Teilnehmer der 17. Rotax Max Challenge Grand Finals aus. Schauplatz des Megaevents vom 16.-22. Oktober ist in diesem Jahr das italienische Sarno.

„Wir sind glücklich auch 2016 mit unseren bekannten Chassispartnern zusammen zu arbeiten. Ohne deren Einsatz wären die Grand Finals nicht das was sie heute sind“, sagt Helmut Voglsam, Leiter Rotax Kart Motoren.

Im Verlaufe der Finalwoche werden 360 Chassis für die Teilnehmer aus mehr als 50 Nationen vorbereitet. Jeder Teilnehmer startet in seiner Kategorie mit Einheitsmaterial. Chassis, Motoren und Reifen werden durch Rotax zur Verfügung gestellt. Jeder der Hersteller rüstet diesmal zwei Kategorien aus. Die Rotax 125 Mini Max und 125 Max DD2 rollen mit BirelART-Modellen an den Start. Praga stellt die Chassis für die Rotax 125 Micro und Junior Max und Sodi versorgt wieder die Rotax 125 Max und DD2 Masters.

Werbung

Nach 2008 und 2010, ist das Weltfinale zurück in Italien, der Hochburg des Kartsports. Erstmalig findet das Rennen in Sarno, unweit entfernt von Neapel statt. Die Strecke wird speziell für das Weltfinale leicht verändert, behält aber seinen besonderen Charakter. Neu ist der Termin, während das Rennen in der Vergangenheit meistens Ende November stattfand, fallen die Entscheidungen diesmal schon Ende Oktober.