15. März 2016, 9:30 | Autor: Rene Judek

Am Wochenende fand der traditionelle Winterpokal in Oschersleben statt. Der 1.018 Meter lange Kurs der Motorsportarena gehört zu den Hochgeschwindigkeitsstrecken und ist bekannt für knappe Rennentscheidungen. Die Fahrer hatten mit starkem Wind und kühlen Temperaturen um die drei Grad zu kämpfen. Jonathan nutzte das Wochenende zur Rennvorbereitung für die im Mai beginnende ADAC Kart Masters-Saison.

Bereits im Zeittraining unterstrich Jonathan seine tolle Leistung mit dem zweiten Platz und einem Rückstand von lediglich einer Hundertstelsekunde. Die ersten beiden Läufe entschied er für sich. Entsprechend zuversichtlich ging er in das dritte Rennen.

Bis kurz vor Fallen der Zielflagge, setzten sich sechs Fahrer vom Feld ab. Der Schützling des KSM Schumacher Racing Team überquerte die Ziellinie als Zweiter und verbuchte damit verdient den Tagessieg auf seinem Konto.

„Der Grundspeed ist vorhanden, aber es gibt auf jeden Fall noch Luft nach oben“, so der angehende KFZ-Mechatroniker der Daimler AG in Hannover. „Ziel für dieses Jahr sind die Top-Drei in der größten Kartrennserie Deutschlands, dem ADAC Kart Masters“, so abschließend der 16-jährige aus Hohenhameln.