13. Oktober 2017, 21:58 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Neue Wege für die Rotax Max Euro Challenge

Heute wurde bekannt, was schon viele wussten. Nach 15 Jahren beenden der österreichische Motorenhersteller Rotax und Promoter RGMMC die Zusammenarbeit. 2018 präsentieren sich die internationalen Rotax Rennen in einem neuen Gewand.

In den vergangenen Jahren zählten die Rotax Max Euro Challenge, sowie der Winter Cup und die International Open zu den größten internationalen Kartsport-Events. Doch seit zwei Jahren kämpften die Serien mit sinkenden Teilnehmerzahlen. Die Gründe dafür sind vielfältig: Beginnend vom neuen Rotax-Motor bis hin zur Einführung der OK-Motoren.

2018 gehen beide Parteien nun neue Wege. RGMMC ist weiter im internationalen Kartsport vertreten und zeichnet sich für die IAME X30 Euro Challenge verantwortlich. Die Termine für die IAME EM wurden bereits vor kurzem veröffentlicht. Rotax möchte weitere Neuigkeiten in den kommenden Tagen bekannt geben. Sowohl Rotax als auch RGMMC bedanken sich aber gegenseitig für die erfolgreiche Zusammenarbeit in den vergangenen 15 Jahren.