Rainer Born holt Podestplatz bei RMC Euro Trophy

Wittener sammelt internationale Rennerfahrung

22. September 2022, 15:33 | Autor: Fast-Media | Luca Köster
Rainer Born holt Podestplatz bei RMC Euro Trophy

Für Rainer Born aus Witten ging es am vergangenen Wochenende hoch hinaus. Der Kartfahrer aus dem Südosten des Ruhrgebiets griff im bayerischen Wackersdorf im Rahmen der Rotax MAX Challenge Euro Trophy in das Lenkrad seines Rennkarts und erlebte dabei ein aufregendes Event. Im Prokart Raceland stellte sich der Routinier den Herausforderungen in der DD2 Masters-Klasse und platzierte sich am Ende als Dritter auf dem Podest.

Seiner Leidenschaft für den Kartsport geht Rainer Born in diesem Jahr auf ganzer Linie nach. Nachdem der Wittener in den vergangenen Monaten in mehreren Rennveranstaltungen auf nationaler Ebene an den Start ging, wagte der erfahrene Motorsportler in Wackersdorf den Schritt auf höheres Niveau. „Schon lange habe ich mit einer Teilnahme an der RMC Euro Trophy geliebäugelt – nun hat es auf der einzigen deutschen Strecke im Rennkalender endlich geklappt“, freute sich Rainer im Vorfeld.

Der 1.197 Meter lange Kurs machte es dem Kraft Motorsport-Piloten dabei nicht gerade einfach. An beiden Renntagen sorgte Regen für schwierige Bedingungen auf der Strecke und forderte das Können des Rennfahrers heraus. Rainer fand sich mit den Bedingungen jedoch im Verlauf des Events immer besser zurecht und lieferte eine gute Vorstellung ab. Nach Platz fünf im Zeittraining und respektablen Vorläufen beendete er die Wertungsläufe auf den Positionen drei und vier.

Werbung

Bei der Siegerehrung nahm Rainer am Abend strahlend den Bronzepokal entgegen und hatte damit allen Grund zur Freude: „Die Rennaction an diesem Wochenende war eine tolle Erfahrung und hat großen Spaß gemacht. Nun auch noch einen Pokal mit nach Hause nehmen zu dürfen, macht uns stolz. Ein großer Dank gilt meinem Mechaniker Andreas und meinem Team für die großartige Unterstützung.“

Noch ist die Rennsaison für Rainer Born allerdings nicht vorbei. Anfang November ist der Saisonabschluss mit der RMC Golden Trophy im belgischen Genk geplant.