29. November 2014, 1:00 | Autor: Fast-Media - Björn Niemann

Im Rahmen der Rotax Max Grand Finals in Valencia präsentierte Rotax eine neue Motorengeneration. Mit der Rotax 125 Max Evo Series sorgt der Hersteller aus Österreich für eine Revolution im Kartsport. Alle Besitzer eines derzeitigen Rotax Motors erhalten günstige Umbaukits.

1997 erblickte der Rotax Max Motor das Licht der Welt und sorgt seither für Aufsehen im Kartsport. Der Motor hat sich zu dem Bekanntesten der Welt entwickelt und bietet auch an diesem Wochenende die Basis für die Rotax Max Challenge Grand Finals. Über 300 Fahrerrinnen und Fahrer treffen auf dem anspruchsvollen Kurs in Valencia aufeinander.

Das große Finale nutzte Rotax zur Präsentation der neuen Rotax 125 MAX EVO – ausgewählten Gästen wurde unweit entfernt vom Hafen Valencias der neue Motor vorgestellt. BRP-Powertrain Vizepräsident Thomas Uhr freut sich über die Evolution aus seinem Unternehmen: „Um den Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden, haben wir die Performance und Charakteristik unserer Motoren angepasst. Das Ergebnis ist beeindruckend, der Wettbewerb wird deutlich knapper und die Fahrer haben auf der Strecke mehr Spaß.“

Werbung

An dem eigentlichen Format und Aussehen der Motoren hat sich nichts geändert. Neu sind dagegen zahlreiche Details. So verfügt der Rotax 125 Max Evo über einen neuen Vergaser, eine neue Elektronik Box, eine elektronisch gesteuerte Auslassteuerung, eine neue Batterieeinheit, ein veränderter Auspuff sowie neuen Kolben und Pleuel.

Alle Änderungen sorgen zusammen für eine bessere Performance der Rotax Motoren und schnellere Zeiten auf der Strecke. In zahlreichen Testfahrten wurden die Neuerungen ausgiebig auf Herz und Nieren getestet. Der neue Vergaser kommt schon an diesem Wochenende bei den Rotax Max Grand Finals zum Einsatz und überzeugte Fahrer und Teams.

Informationen zu den neuen Motoren und die Lieferzeiten sind in Kürze beim deutschen Importeur Kartodrom erhältlich. Besitzer eines alten Motors können aber aufatmen, mit einem Umbaukit können die Aggregate auf den neusten Stand umgerüstet werden.

Hier gibt es zahlreiche Bilder der Präsentation.

Alle Details im Überblick:

Neuer Vergaser: Verfügt über ein deutlich besseres Ansprechverhalten und muss bei wechselhaften Witterungsbedingungen weniger angepasst werden.

Elektronik Box: Durch neue Zündzeitpunkte verfügt der Motor über eine bessere Charakteristik.

Elektronische Auslassteuerung: Zwei unterschiedliche Schaltzeitpunkte bieten die Möglichkeit zur Anpassung an verschiedene Fahrstiele und Strecken.

Batteriehalter: Kann direkt am Kart montiert werden und ist einfach zu bedienen

Auspuff: Durch ein geteiltes Resonanzrohr wurde das Gewicht und die Geräuschemission verringert, sowie die Standfestigkeit erhöht.

Pleuel: Ein neues Härteverfahren ermöglicht eine bessere Schmierung.

Kolben: Durch eine neue Form wurde die Einfahrzeit und Abnutzung verringert.

Datenblätter: