RMC Germany läutet Endspurt in Kerpen ein

18. August 2021, 8:51 | Autor: Timo Deck
RMC Germany läutet Endspurt in Kerpen ein

Nach Rennen in Wackersdorf und Mülsen geht es für die Rotax MAX Challenge Germany am kommenden Wochenende (21. und 22. August 2021) nach Kerpen. Auf der Traditionskartstrecke im Rheinischen läutet Deutschlands beliebteste Single-Band-Kartrennserie den Endspurt der Saison ein, immerhin stellt die Station auf dem 1.107 Meter langen Erftlandring bereits das vorletzte Saisonrennen dar.

Nicht zuletzt aufgrund der Streichergebnisse zum Ende der Saison könnte es in Kerpen schon die ersten Entscheidungen in der Meisterschaft geben, was einiges an Spannung verspricht. Die besten Karten im Titelkampf haben derzeit Noah Janssen (FM Racing) bei den Micros, Mikka Trapp (Nees Racing) bei den Minis, Farin Megger (JJ Racing) bei den Junioren, Linus Hensen (Kartschmie.de) bei den Senioren, Daniel Schollenberger (Beule-Kart Racing-Team) im DD2 Masters und Tim Mika Metz (Dörr Motorsport) im Feld der DD2-Faher*innen, liegen sie doch zur Halbzeit an der Spitze ihrer Klassen.

„Wir erwarten über 100 Fahrerinnen und Fahrer in Kerpen – das verspricht ein heißes Rennwochenende zu werden. Das gilt aber nicht nur für die Action auf der Strecke. Auch das Wetter soll hochsommerlich werden, sodass Mensch und Material richtig gefordert werden“, blickt RMC-Initiator Andreas Matis voraus.

Werbung

Für alle Daheimgebliebenen bietet die RMC Germany eine umfassende Live-Berichterstattung: Alle Geschehnisse gibt es im umfassenden Video-Stream im eigenen Youtube-Channel zu sehen; auf der offiziellen RMC-Facebook-Fanpage wird es ebenfalls ein breites und unterhaltsames Angebot geben.