15. Juni 2016, 19:05 | Autor: Timo Deck

Der Hunsrückring in Hahn ist am kommenden Wochenende (18./19. Juni 2016) Austragungsort des zweiten Saisonlaufs zur ROTAX MAX Challenge Germany. Rund 140 Teilnehmer – verteilt auf sechs Kategorien – werden auf dem Flughafengelände in Rheinland-Pfalz erwartet.

In der Micro-Klasse richten sich alle Blicke auf Moritz Schmeiss (Beule Kart Racing Team). Der Youngster dominierte den Saisonstart in Genk (BE), in dem er alle drei Wertungsläufe für sich entschied und die Tabelle weit vor Jonas Teichmann (Mach1) und Dennis Thiem (Praga) anführt.

Bei den Minis geht es deutlich enger zu. Auftaktsieger Finn Gehrsitz (Solgat Motorsport) führt das Klassement derzeit an, hat aber mit Ben Dörr (CRG Performance) einen hartnäckigen Gegner auf den Fersen, der ihm schon in Genk das Leben schwer machte. Aber auch die Verfolger Luca Thiel (B&W Kartteam) und Gianni Andrisani (RS Competition) haben sich viel vorgenommen und wollen den Anschluss zum Führungsduo halten.

Werbung

Der Däne Mathias Lund (RS Competition) trug sich als Auftaktsieger in die Ergebnislisten der Junioren ein. Da er als Gaststarter allerdings nicht punktberechtigt ist, reist sein Teamkollege Sebastian Estner (RS Competition) als Tabellenführer nach Hahn. 65 Punkte hat er auf seinem Konto. Ausruhen kann sich der Tony-Kart-Pilot darauf aber nicht, denn mit Tamino Bergmeier (Team TKP) und Andre Walter (Kart Performance Racing) folgen gleich zwei ebenbürtige Gegner auf den Positionen zwei und drei.

Ein klares Bild zeichnet sich bei den Senioren ab: Titelverteidiger Christopher Dreyspring (VPDR / TAD Racing) holte sich in Belgien einen eindrucksvollen Doppelsieg und scheint auch 2016 alles daran zu setzen, seine Krone zu verteidigen. Sein schärfster Rivale im Kampf um die Meisterschaft ist aktuell Bennet Ahrens (RS Competition) Rang zwei der teilnehmerstärksten Klasse im Rahmen der RMC Germany.

Im DD2 Masters kommt es dieses Jahr zum Kampf der Ex-Champions. Mit Auftaktsieger Patrick Henke (Beule Kart Racing Team), Thomas Piert (VPDR) und Tommy Helfinger (M-Tec Praga Racing) tummeln sich gleich drei ehemalige RMC-Meister an der Tabellenspitze der Klasse, die sich 2016 ausgeglichener denn je präsentiert. Neben dem erwähnten Trio erweitern auch Placido Andrisani (RS Competition), Michael Becker (Beule Kart Racing Team), Thomas Schumacher (Kartsport-Klimm) und Andreas Schindler (Kosmic) den Kreis der Siegesanwärter.

Der Österreicher Mick Wishofer (VPDR) setzte sich in der DD2-Klasse beim Saisonauftakt gegen die deutsche Elite durch, sammelte als Gaststarter aber keine Meisterschaftszähler. Davon kassierte aber Pascal Marschall (Beule Kart Racing Team) reichlich. Der zweifache DD2-Champion führt das Klassement an, hat aber lediglich einen Punkt Vorsprung vor seinem Verfolger Martin Mortensen (RS Competition). Maximilian Fleischmann (VPDR) folgt auf Rang drei mit einem deutlicheren Rückstand, was auch für Luka Kamali (CRG Performance) gilt. Nach einem durchwachsenen Auftakt will der Titelverteidiger in Hahn Boden gutmachen.

Live kann jeder die Geschehnisse unter http://camp-company.de/rmclive1/ verfolgen. Viele weitere Infos gibt es im Internet auf www.rotaxmaxchallenge.de.