Kartsport Klimm beim RMC Winterpokal in Kerpen

20. März 2014, 20:11 | Autor: Kartsport Klimm
Kartsport Klimm beim RMC Winterpokal in Kerpen

Am 16. März 2014 fand auf dem Erftlandring in Kerpen bei frühlingshaften Temperaturen der 1. ROTAX Winterpokal statt, zu dem auch 6 Fahrer des Team Kartsport-Klimm angereist waren um sich hier einem ersten Kräftemessen für die beginnende Saison 2014 zu stellen.

Einige der Fahrer waren noch nie auf der schnellen und anspuchsvollen Bahn in Kerpen unterwegs gewesen und nutzen dieses Wochenende für ausgiebige Tests für den in 4 Wochen stattfindenden 1. RMC-Lauf und um die in diesem Jahr eingeführten Neuerungen wie Heats, Race Control u.. s. w. kennenzulernen.

Tobias Krücken, unser jüngster Fahrer im Team, startete in der Klasse Micro Max. Er fuhr am Samstag das erste Mal auf der Strecke in Kerpen und verbesserte seine Rundenzeiten stetig. Leider gab es immer wieder Abstimmungsprobleme mit seinem Motor, so dass er nach den Plätzen 6 im Zeittraining und Prefinale nicht über einen 8. Platz im Finale hinauskam.

Werbung

Tizian Küster, der in diesem Jahr von den Minis zu den Junioren aufgestiegen ist, sah sich direkt einer sehr schweren Gruppe gegenüber und belegte zum Ende des Finales den 16. Platz.

In der größten Klasse des Wochenendes war Marius Rauer für unser Team am Start. Marius, der in diesem Jahr zu den Senioren wechselte, belegte im Ranking nach den Heats den 27. Platz. Das Prefinale beendete er als 18.  bevor er im Finale von seinem Hintermann überrollt wurde und als 26. gewertet wurde.

Jochen Merker und Sascha Thissen vertraten die Teamfarben in der Klasse DD2 Master. Jochen, im Qualy noch auf dem 5. Platz, verbesserte sich im Prefinale auf den zweiten Platz und gewann sensationell das abschließende Finale. Sascha, der das Zeittraining auf dem hervorragenden 2. Platz abschloss, wurde im Prefinale von einer defekten Batterie ausgebremst, bevor er im abschließenden Finale seine Hinterachse verbog und das Kart abstellen musste. 

Alessio Curto, der seinen ersten Start in der Klasse DD2 absolvierte konnte von Anfang an eine Marke setzen.  Nach einem 6. Platz im Zeittraining belegte er im ersten Heat Platz 9 und im zweiten den 1. Platz. Im Ranking nach den Heats ergab sich für Ihn die 2. Startposition für das Prefinale, welches übrigens das schönste und interessanteste Rennen des Tages war. Diese Position konnte er auch bis zum Schwenken der karierten Flagge halten. Im Finale fuhr er von Anfang an in der Spitze mit, bis sich in der 13. Runde sein Luftfilter löste und er sein Kart in der Box abstellen musste.

„Der Rotax Winterpokal in Kerpen war eine sehr interessante und lehrreiche Veranstaltung. Durch die Heats in den verschiedenen Klassen kommen die Fahrer viel zum Fahren. Allerdings ist dadurch auch der Zeitplan insgesamt so straff, dass es im Falle von größeren Schäden für den Einzelnen etwas hektischer zwischen den Heats zugehen könnte,“ so Teamchef Bernd Klimm. „Trotzdem, wir sind für die Saison 2014 gut gerüstet und  freuen uns auf das erste RMC Rennen  an Ostern in Kerpen,“ so Klimm abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.