Ereignisreicher RMC-Saisonauftakt für Mats Overhoff

Nachwuchspilot landet in Wackersdorf hinter seinen Möglichkeiten

6. April 2022, 18:46 | Autor: Fast-Media | Luca Köster
Ereignisreicher RMC-Saisonauftakt für Mats Overhoff

Im bayerischen Prokart Raceland fiel am vergangenen Wochenende der Startschuss in die Saison 2022 der Rotax MAX Challenge Germany. Mit von der Partie war dabei auch Nachwuchsrennfahrer Mats Overhoff. In der Oberpfalz erlebte der Rennfahrer aus Marl ein Rennevent, das es in sich hatte. Ein spontaner Wintereinbruch sorgte auf dem Kurs in der Oberpfalz für besondere Bedingungen zum Saisonstart und stellte den jungen Motorsportler vor große Herausforderungen.

Große Überraschungen brachte das zurückliegende Wochenende für Kartrennfahrer Mats Overhoff mit sich. Nachdem der Youngster kürzlich noch bei frühsommerlichen Temperaturen bei der RMC Clubsport Vollgas gab, zeigte sich Petrus nur eine Woche später an selbiger Stelle von seiner absoluten Kehrseite. Zeitweiser Schneefall forderte die Fahrzeugbeherrschung der zahlreichen Akteure der deutschen Rotax-Meisterschaft aufs Ganze. Mats mischte dabei gut mit – allerdings machte es ihm die Technik nicht gerade einfach.

Als 20. des 33-köpfigen Starterfeldes trotzte der Gymnasiast im Zeittraining den widrigen Umständen und präsentierte sich bereit zum Angriff. Im Vorlauf kostete Mats ein technischer Defekt am Motor seines Karts jedoch den nötigen Speed für eine Aufholjagd. Von Position 23 aus ging es folglich in die Wertungsläufe. Dort behauptete sich der Kraft Motorsport-Schützling auf den Positionen 21 respektive 19 – konnte damit am Ende aber nicht ganz zufrieden sein.

Werbung

„Im hart umkämpften Mittelfeld nehmen sich Aufwärtstrends und Rangeleien schnell die Wiege und machen eine Jagd auf die Top-Position schwer. Die Pace hätte an diesem Wochenende realistisch für eine Platzierung in den Punkterängen gereicht. Doch leider fehlte dazu diesmal das nötige Quäntchen Rennglück“, blickte Mats am Abend auf ein Rennwochenende der besonderen Art zurück.

Nur kurz bleibt Mats Overhoff Zeit zum Luftholen. Am Osterwochenende geht es für den ambitionierten Rennfahrer dann bereits wieder auf den Weg gen Rennstrecke. Vom 14. bis 16. April startet Mats dann beim Saisonauftakt der belgischen BNL-Rennserie in Genk.