23. Juli 2020, 21:42 | Autor: Jean-Louis Capliuk

Mit Spannung wurde der Start der Schützlinge aus dem RMC-Germany Talent-Academy Kader beim ersten Lauf der RMC-Clubsportserie 2020 in Belleben erwartet. Und die Jungs haben die Erwartungen übertroffen. Sechs Siege, eine Top-3-Platzierung und mehrere Top-ten- Plätze im Gesamtergebnis sprechen eine deutliche Sprache.

In der Micro-Max-Klasse konnte Niklas Cassarino dem gesamten Feld seinen Stempel aufdrücken und holte sich überragend mit der Pole-Position im Qualifying und den schnellsten Rennrunden zwei nie gefährdete Siege. Gabrijel Hoffmann und Tyler Paschen konnten mit P6 und P9 solide Top-Ten Ergebnisse einfahren.

Miko Mikov beeindruckte in der Mini-Max Klasse mit einem fulminanten ersten Lauf, wo er von Startplatz sieben aus eigener Kraft bis auf Platz zwei vorfahren konnte! Ohne eine unverschuldete Kollision im zweiten Lauf wäre auch hier mehr als Platz sechs drin gewesen. Beide Ergebnisse reichten dann trotzdem zu Platz drei und wertvollen Meisterschaftspunkten in der Tageswertung.

Bei den Junioren gingen mit Valentin Kluss, Luis Dettling, Finn Mache und Janne Stiak gleich vier RMC-Talent-Academy-Schützlinge an den Start. Valentin Kluss bestätigte seinen Aufwärtstrend aus dem letzten Jahr und holte sich nach der Pole-Position, auch zwei überlegene Laufsiege. Luis Dettling konnte das gleiche Kunststück in der Clubsport-Klasse abliefern und gewann nach seinem Umstieg in die Junioren-Klasse auf Anhieb die ersten beiden Rennen. Finn Mache konnte nach einer Kollission und Ausfall im zweiten Lauf sein wahres Potential nicht wirklich zeigen. Trotzdem reichte es auch für ihn mit Platz acht für einen Top-Ten Platz in der Tageswertung.

Neueinsteiger Janne Stiak zeigte eine starke Vorstellung, nachdem er im ersten Lauf durch eine Startkollision auf den letzten Platz zurück gefallen ist. Konsequent fuhr dieser im ersten Lauf bis auf Platz zehn vor, um dann im zweiten Lauf entschlossen bis auf Platz drei fahren konnte. Das reichte ihm für Platz vier in der Tageswertung und wertvollen Punkten in der Meisterschaft.

In der Senioren-Klasse standen mit Bastian Barlage und Finn Stiak zwei Senioren-Neueinsteiger aus der RMC Talent-Academy-Kader an den Start. Nach technischen Problemen und Setup-Problemen konnte Bastian Barlage mit Platz acht in der Gesamtwertungen solide Punkte einfahren. Beim nächsten Rennen in Mülsen wird ein neues Chassis eingesetzt und die Probleme sollten damit gelöst sein. Finn Stiak konnte da seinen Umstieg in die Senior-Klasse etwas besser lösen und kam mit Platz 7 im ersten Lauf und Platz vier im zweiten Lauf auf Platz fünf in der Tageswertung.

Die Initiatoren RMC Talent-Academy, Andreas Matis und Jean-Louis Capliuk, sind mehr als zufrieden mit den Leistungen und Fortschritten der Schützlinge. Die 2019 neu geschaffene RMC-Germany Talent-Academy ist ein voller Erfolg geworden.

Die nächste Station in der Ausbildungsreihe der RMC-Germany Talent-Academy 2020”geht mit dem neu geschaffenen “Profi-Camp” am 31.07.-02.08.2020 nach Mülsen. Dort wird sehr tief in das Thema Fahrstil und Fahrstrategien eingegangen. Unter anderem werden dort auch zum ersten mal Trainingseinheiten auf professionellen Fahrsimulatoren eingebaut.

Wie es 2020 weitergeht und welche Neuigkeiten kommen, wird in den nächsten Wochen entschieden. Wer ebenfalls an dieser Talent-Schmiede mitmachen und sich ausbilden möchte, meldet sich unter a.matis@karthandel.com oder info@die-kartschule.de. Telefonische Auskunft gibt es unter +49 2821 9760173 oder +49 176 10184195.